Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Fairer Schmuck für den " Fair Tree " im Landratsamt Würzburg

30.11.2016

Christbaum und Schmuck fürs gute Gewissen


Landkreis Würzburg: Bereits zum zweiten Mal ist der Weihnachtsbaum im Landratsamt ein fair gehandelter Baum, ein „Fair Tree“. Neu ist diesem Jahr, dass am fairen Weihnachtsbaum auch fair gehandelter Schmuck hängt.

 

Damit setzt der Landkreis Würzburg seine Bemühungen weiter fort, den Fairtrade-Gedanken mit verschiedenen Aktionen in die Tat umzusetzen. Im Frühjahr 2016 wurde er als „Fairtrade-Landkreis“ zertifiziert.

 

Der Weihnachtsschmuck wurde vom Regionalmanagement beim Fair-Trade-Händler Globo (www.globo-fairtrade.de) angeschafft. Neben bemalten Kugeln aus Pappmachè zieren auch weihnachtlich rote Organza-Säckcken das Schmuckstück in der Eingangshalle des Landratsamtes. Die Kugeln werden im Familienunternehmen Jafar in Kaschmir (Nordindien) hergestellt. Dort arbeiten 25 Personen zwischen 29 und 61 Jahren in der Herstellung von buntbemalten Deko- und Gebrauchsartikeln. Zur Bemalung werden bleifreie Farben auf Wasserbasis verwendet. Werkstattleiter Mukhtar Ahmed hofft, durch den fairen Handel seinen Mitarbeitern und sich selbst ein gutes Auskommen in Nordindien sichern zu können. 

Die beiden Auszubildenden Sandra Schwarz (links) und Nicole Bischoff schmückten den Fair Tree im Landratsamt mit fairem Weihnachtsschmuck. Foto: Dagmar Hofmann

Von: SIGGI/DH