Soziale Netzwerke

  

Anzeige

AWO Landesverband Bayern

11.08.2018

AWO-Chef Thomas Beyer zum Familiengeld


Thomas Beyer, Landesvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt in Bayern, fordert Bundesarbeitsminister Heil und Bayerns Sozialministerin Schreyer auf, beim Thema Familiengeld sofort ihre „Wahlkämpfereien auf dem Rücken betroffener Familien zu beenden und gemeinsam eine rechtssichere Lösung zu finden, die eine sozialpolitisch katastrophale Anrechnung auf Hartz IV-Leistungen verhindert".

 

Die AWO in Bayern zählt ca. 62.000 Mitglieder und beschäftigt über 29.000 haupt­amtliche Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter. Darüber hinaus engagieren sich mehr als 13.500 Menschen ehren­amtlich in verschiedenen sozialen Bereichen. In über 1.700 Einrichtungen und Diensten ist die AWO landesweit gesellschaftlich aktiv und auf allen Gebieten der Sozialen Arbeit, der Erziehung, der Bildung und des Gesundheitswesens tätig.


Von: S. Thomas/A. Kournioti