Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Serenade des Symphonischen Blasorchesters am Pfingstsonntag

18.05.2018

Märsche und Tänze aus aller Welt


VOLKACH - Bei der traditionellen Serenade des Symphonischen Blasorchesters der Musikschule der Stadt Volkach auf dem Volkacher Marktplatz am Pfingstsonntag, dem 20. Mai um 20:30 Uhr stehen Märsche und Tänze aus aller Welt im Mittelpunkt.

 

Eröffnet wird die Serenade unter der Leitung von Dirigent Prof. Ernst Oestreicher mit einem hinreißenden Eröffnungswerk des Amerikaners Rossano Galante, "Resplended Glory", das das Volkacher Orchester wie einige andere Programmpunkte der Serenade Ende April mit dem Bayerischen Rundfunk aufgenommen hat.

 

Der Florentiner Marsch, russische Märsche und Walzer aus der Jazz Suite von Dimitri Schostakowitsch, der Spanische Zigeunertanz, lateinamerikanische Tänze wie La Fiesta, Spain oder Malaguena lassen den Zuhörer um die Welt reisen.

 

Das Symphonische Blasorchester der Musikschule der Stadt Volkach gehört zu den herausragenden Blasorchestern Nordbayerns. Im vergangenen Jahr konnte das Orchester als einziges Orchester in Bayern zum zweiten Mal in Folge die Qualitätsehrung des Bayerischen Blasmusikverbandes entgegennehmen, außerdem erhielten die Volkacher Musiker aus den Händen von Ministerpräsident Markus Söder den Heimatpreis von Unterfranken für ihre herausragende Stellung im heimatlichen Kulturleben.

 

Die Serenade findet auf dem Marktplatz in Volkach statt, nur bei schlechtem Wetter wird man in die Mainschleifenhalle umziehen. Bitte hier auf den Wetterbericht bzw. Hinweise auf der Homepage der Stadt Volkach achten: www.volkach.de

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die musikalische Jugendarbeit im Förderverein Jugendblasorchester e. V. wird wie immer gebeten. Die Touristinformation Volkacher Mainschleife bietet unter anderem einen "Dämmerschoppen" und weitere Getränke zur Serenade an.

FOTO: Musikschule Volkach / SBO

Von: PM/MM