Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Tolle Stimmung, viele Eindrücke: Unterfränkische Junghandwerker sind zurück aus Danzig

01.06.2011

Unterfranken - Vom 22. Bis 29. Mai fand der trinationale Junghandwerkeraustausch 2011 statt. In diesem Jahr besuchten Junghandwerkerinnen und Junghandwerker aus Unterfranken und aus dem französischen Caen polnische Betriebe in Danzig und Umgebung. Der Junghandwerkeraustausch ist eine Initiative der Handwerkskammern Unterfranken, Caen/Calvados und Danzig/Pommern.



„Der Junghandwerkeraustausch soll dazu dienen, im Bereich der beruflichen Bildung eine enge, gute und landesübergreifende Zusammenarbeit zu fördern. Insbesondere im Hinblick auf den europäischen Arbeitsmarkt können die jungen Handwerker neue berufliche Einblicke gewinnen und nützliche Erfahrungen sammeln“, erklärt Rolf Lauer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken, die Bedeutung des Junghandwerkeraustausches. Neben kulturellen Angeboten, Sprachanimation und gegenseitigem Kennenlernen konnten die Junghandwerker in polnischen Betrieben ein viertägiges Praktikum absolvieren. „Das Praktikum hat alle begeistert und beeindruckt. Es wurden Rezepte und zahlreiche Tipps und Tricks ausgetauscht“, berichtet die Betreuerin der Handwerkskammer für Unterfranken, Andrea Schnupp.

Der Handwerkskammer für Unterfranken gemeinsam mit ihren Partnerkammern ist es ein Anliegen, den Teilnehmern des Junghandwerkeraustausches ein Gefühl dafür zu vermitteln,  was praktizierte europäische Vereinigung bedeutet: Vorurteile abbauen, Gemeinsamkeiten finden und die Unterschiede des Anderen verstehen lernen. Dies können die jungen Handwerkerinnen und Handwerker während ihrer Mitarbeit in Handwerksbetrieben der Gastgeberkammer  in die Tat umsetzen. Andrea Schnupp: „Es waren sehr schöne Tage in Danzig, unsere Junghandwerkerinnen und Junghandwerker waren von der Gastfreundschaft und Herzlichkeit sehr angetan.“

Unsere Bilder zeigen die feierliche Zeugnisübergabe beim trinationalen Junghandwerkeraustausch in Danzig - hinten von links:  Dolmetscherin Bernadette Czech, Walter Heußlein, Vizepräsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Konditorin Juliane Schmitt , Kammer-Präsident Hugo Neugebauer, Margareta Falkowska von der Handwerkskammer Danzig, Hauptgeschäftsführer Rolf Lauer und Vizepräsident Alfred Veeth; Mitte von links: Geschäftsführer Frank Weth, Corinna Walter, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Bäckerei,  Bäckerin Melanie Knaus,  Friseurin Cora Petrowski und  Friseurin Julia Schindelmann; Vorne von links: Fleischer Markus Beran, Betreuerin Andrea Schnupp und Kfz-Mechatroniker René Zeier.


Auf dem Gruppenbild am Strand: Viel Spaß hatten die Junghandwerkerinnen und Junghandwerker aus Unterfranken beim Besuch in Polen (v. li.): Marcus Beran aus Hammelburg, Cora Petrowski aus Dittelbrunn, Juliane Schmitt aus Tauberrettersheim, Corinna Walter aus Waldfenster, Julia Schindelmann aus Eibelstadt, Melanie Knaus aus Würzburg und René Zeier aus Obereuerheim.


Von: Michael Horling