Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Alessandro Scarlatti: Vespro della Beata Vergine

08.11.2018

Konzert am Samstag, 17. November 2018 um 19.30 Uhr in St. Peter und Paul Würzburg


Am Samstag, 17. November 2018 um 19.30 Uhr präsentiert die Dommusik Würzburg Alessandro Scarlattis Marienvesper. Der Kammerchor am Würzburger Dom musiziert gemeinsam mit den hochkarätigen Gesangssolisten Maximiliane Schweda, Anna Feith (Sopran), Christopher Zehrer (Alt), Oliver Kringel (Tenor) und Elias Wolf (Bass) sowie dem Ensemble auf historischen Instrumenten consortium consonans.

 

Marienvesper bezeichnet die liturgische Feier des abendlichen Stundengebets, der Vesper, an Marienfesten. Von den Hymnen und Psalmen der Marienvesper ausgehend, haben verschiedene Komponisten der geistlichen Musik ein ebenfalls Marienvesper genanntes Werk geschaffen. Scarlattis Vespro della Beata Vergine vereint zum ersten Mal fünf Psalmvertonungen, den Hymnus Ave maris stella und das Magnificat, welche der Komponist für verschiedene Vespern schrieb. Eine Datierung der einzelnen Werke ist schwierig, die fünfstimmigen Vertonungen sind wahrscheinlich erst in den 1840er Jahren zusammengetragen worden. Die Marienvesper zeichnet sich durch ihre stilistische Vielfalt, ihre musikalische Kraft und ihren ausdrucksstarken Gestaltungsreichtum aus. Als berühmter Opernkomponist seiner Zeit verstand es Scarlatti ganz besonders einfühlsam und tonmalerisch den Psalmtexten nachzuspüren. Die Aufführung in kleiner Besetzung soll die historische Aufführungsgegebenheiten nachempfinden.

 

Eintrittskarten für das Konzert sind zu 15 €, ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte zu 10 € im Vorverkauf bei der Dom-Info erhältlich.

Kammerchor Würzburger Dom

Von: S. Thomas/V. Ratz