Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Baden in Bad Kissingen.

08.03.2018

Aktuell durch alle Zeitläufe.


Das Thema Baden ist für Bad Kissingen hoch aktuell. Da sind die moderne, gut besuchte Therme KissSalis und – wieder neu im Fokus – das Luitpoldbad, ehemals größtes Badehaus Europas, nun neu saniert, als Behördenzentrum reüssierend. Und so greift Birgit Schmalz, Mitarbeiterin im Stadtarchiv Bad Kissingen, dieses Themenfeld in der Reihe „Bad Kissinger Archiv-Gespräche“ am kommenden Donnerstag, 15. März 2018, um 19 Uhr im Alten Rathaus, in KissVino, pointiert auf.

 

Baden und Kissingen stehen in enger Beziehung, wie ja schon der Name der Stadt Bad Kissingen bezeugt. Wer aber nur an das Heilbaden in Mineralwasser denkt, greift zu kurz. In Bad Kissingen wurde schon vorher gebadet, so in der Badstube. Es wurde parallel dazu gebadet, beispielsweise in der Saale. Es wurde nicht nur in Wasser gebadet, sondern auch in Licht, Luft, Sonne, Gas und Moor. Baden in Bad Kissingen ist eben mehr: Folgen Sie der Historikerin Birgit Schmalz M. A. auf einen Streifzug durch die Jahrhunderte und lassen Sie sich erzählen, wer wann wo und wie badete in Kissingen.

 

 

  • Baden in Kissingen
  • Bad Kissinger Archiv-Gespräch
  • Birgit Schmalz M.A., Stadtarchiv Bad Kissingen
  • Donnerstag, 15. März 2018, 19 Uhr
  • KissVino, Altes Rathaus, Bad Kissingen
  • Eintritt frei


Von: SIGGI/MS