Soziale Netzwerke

  

Anzeige

ChristmasNight lädt zum Kulturbummel ein

06.12.2017

6. Ostheimer ChristmasNight am 15. Dezember / Marktstraße festlich geschmückt / Budenzauber, Kindersingen und musizierende Nikoläuse / Ostheimer Museen geöffnet


Das hilft gegen vorweihnachtlichen Stress: ein Besuch der 6. Ostheimer Christ-masNight am 15. Dezember. An diesem Tag öffnen einige Museen ihre Pforten bis 22 Uhr. Budenzauber, Musik und aufwändige Dekorationen entlang der Marktstraße sorgen für festliche Stimmung beim Kulturbummel.

 

Kultur wird bei der ChristmasNight in Ostheim großgeschrieben: Das Wagnereimuseum direkt an der Marktstraße gegenüber dem Rathaus öffnet seine Türen. Die Weihnachtsausstellung “Glanz der Weihnachtszeit“ präsentiert in der Kirchhofschule liebevolle Arrangements weihnachtlicher Dekoration und Krippen aus verschiedensten Epochen. Der Eintritt für die Ausstellung dient u.a. dem Erhalt der Kirchenburg.

 

Viele Geschäftsleute entlang der Marktstraße schmücken den Eingangsbereich ihrer Läden festlich sowie fantasievoll und laden zu Aktionen ein. Für Unterhaltung sorgen die musizierenden Nikoläuse und eine singende Kindergruppe unter der Leitung von Susanne Zuber-Maisch.

 

INFO Tourist-Info Ostheim, Kirchstr. 14, 97645 Ostheim, Tel. 09777 1850, tourismus@ostheim.de, www.ostheim-rhoen.de / Gewerbeverein Ostheim v. d. Rhön, Alfred Klee, Tel. 09777 1717, alf-red.klee@t-online.de. 

 

Bild 1: Ostheim ChristmasNight: Die Ostheimer Marktstraße präsentiert sich am Freitag, den 15. Dezember, weihnachtlich geschmückt. Der Gewerbeverein lädt zur 6. Ostheimer ChristmasNight ein---Bild 2: Kindersingen entlang der Marktstraße: Singend zieht wieder Susanne Zuber-Maisch (Mitte hinten) mit ihrer Kinderschar über die Marktstraße---Bild 3: ChristmasNight Budenzauber: Mit weihnachtlichem Budenzauber lockt die Ostheimer ChristmasNight am 15. Dezember---Bild 4: ChristmasNight Musizierende Nikoläuse: Für festliche Stimmung sorgen wieder die musizierenden Nikoläuse bei der Ostheimer ChristmasNight am 15. Dezember. Fotos: Tonya Schulz

Von: SIGGI/UR