Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Das STRAMU in Würzburg geht in die 14. Runde

06.09.2017

Gastland Spanien


Vom 8. bis 10. September 2017 verwandelt das STRAMU die Würzburger Innenstadt erneut in ein großes Theater.

 

Würzburg: 200 Künstler aus 19 Nationen der Welt werden am letzten Sommerferienwochenende von Freitag bis Sonntag Würzburgs Straßen und Gassen zum Beben bringen: Das STRAMU Würzburg, präsentiert von der Sparda Bank Nürnberg eG, wird zum vierzehnten Mal bis zu 100.000 Besucher anlocken.

 

Auf 24 Plätzen innerhalb der Innenstadt werden sich die internationalen Musiker und Artisten abwechseln und ohne Ausnahme völlig kostenlos ihr Können darbieten. Die Shows auf dem Festival für Straßenkunst umfassen ein breites Spektrum an Musikdarbietungen verschiedenster Genres sowie Straßentheater, Jonglage, Artistik, Feuershows und besonders für Kinder geeignete Programme.

 

Länderschwerpunkt: Spanien
Dieses Jahr freut es uns besonders, dass wir durch die Unterstützung des Bayerischen Kulturfonds erstmals ein Gastland präsentieren dürfen: Spanien, welches mit 11 Künstlergruppen vertreten sein wird. Die Besucher dürfen sich also besonders auf südeuropäische Klänge freuen, sowie auf modernes Straßentheater aus den Metropolen der Iberischen Halbinsel. Ganz besonders freuen wir uns hier auf Hotel Iocandi, ein Artistik-Duo aus Barcelona, mit einer sehr frischen Show von voller Poesie und Humor. Ebenso werden Fans des klassischen Flamenco bei der Band Sarsalé Flamenco sowie dem Gitarren-Duo Adrian & Martin voll auf Ihre Kosten kommen. Experimenteller wird es schließlich bei Senor Marküsen, der als One-Man-Band die Zuschauer mit "akustisch-elektronischer" Tanzmusik in Bewegung bringen wird und bei El Loren der seine Percussion-Show ausschließlich auf recycelten Objekten spielt.

 

Programm International
Aber auch aus dem Rest Europas werden wieder hochkarätige Künstler zu Gast sein. The Trouble Notes paaren emotionale Melodien der Geige, mit lebendigen Klangwelten der Gitarre und treibenden Rhythmen der Percussion Drums und erlauben ein Eintauchen in ein neuartiges Genre, Indie World Fusion. Jorge da Rocha aus Portugal zeigt eine faszinierende One-Man-Kontrabass-Show in der er, nur unterstützt durch eine Loop-Station und seine Stimme, phantastische Klangwelten zwischen Jazz und experimentellem Pop erschafft. Das Maxmaber Orkestar wird die Würzburger Innenstadt schließlich zum Tanzen bringen. Die Musiker aus Italien und Kroatien nehmen den Hörer mit auf eine Reise durch die Musiktraditionen Osteuropas und des Mittelmeers. Klezmer und Balkan von Feinsten. Ruhiger wird es schließlich bei Yatao. Das Berliner Straßenmusikduo schafft mit Handpan und Didgeridoo eine Atmosphäre totaler Entspannung und Klangwelten die, nachdenklich und sinnlich zugleich, zum Träumen einladen.

 

Regionale Künstler
Wie in den letzten Jahren versteht sich das STRAMU auch als Bühne für die regionale Musikszene. Daher werden auch dieses Jahr wieder lokale Bands wie Puente Latino, Tanzkinder, Stabande, Chapter 5 auf den Straßen der Stadt zu hören und sehen sein. Ebenso wetteifern dieses Jahr 13 junge Bands aus der Region um den Sparda-Nachwuchspreis und die damit verbundenen Preisgelder von insgesamt 1.500 €.

 

Spontane Auftritte
Beim "Freiufer", welches inzwischen zum vierten Mal Teil des STRAMU ist, haben Amateure und Profis erneut die Möglichkeit, ihr Können spontan dem Publikum zu präsentieren. Die Promenade am Alten Kranen und einige Plätze in der Stadt sind extra für Künstler reserviert, die spontan erscheinen und sich am Tag des Auftritts anmelden (nur Sa/So).

 

Gefällt's dir gut, wirf was in' Hut!
Wie immer gilt für alle Besucher: Der Eintritt ist frei. Gefällt's dir gut, wirf was in' Hut! Das STRAMU kommt für Transport, Logis und Essen der Künstler auf, kann jedoch keine Gagen bezahlen. Diese bezahlt das Publikum in Form von Hutgeld. Neben der tollen Atmosphäre die jedes Jahr während des STRAMU herrscht sind Begeisterungsfähigkeit und Großzügigkeit des Würzburger Publikums ein wichtiger Grund, warum fast alle Künstler gerne wieder zu uns kommen und wir bitten das Publikum auch in diesem Jahr die Künstler entsprechend zu unterstützen.

 

Weitere Details

 

STRAMU-Bändchen:
Die STRAMU-Festivalbändchen werden auch 2017 wieder erhältlich sein. Mit ihrem Kauf haben die Besucher die Möglichkeit, das Festival zu unterstützen und haben neben einem schönen Souvenir auch dazu beigetragen, das Festival trotz steigender Kosten so zu erhalten wie es ist: Kostenlos, bunt und offen für alle! Vorverkauf ab August im Falkenhaus Würzburg und während des Festivals an den Infoständen und bei den mobilen Verkäufern.

 

Sparda-Open-Air-Gala im Rathaus Ehrenhof:

Samstag und Sonntag findet von 18 - 22 Uhr die Sparda-Open-Air-Gala mit Auftritten der Tageshighlights im bestuhlten Rathaus Ehrenhof statt. Am Sonntag findet in Rahmen der Gala ab 18 Uhr das Finale des Sparda-Nachwuchspreises statt.

 

Festivalzeiten:

Freitag, 08. September, 15 - 22 Uhr;

Samstag und Sonntag, 09./10. September, 12 - 22 Uhr

Samstag und Sonntag 18 - 22 Uhr Sparda-Open-Air-Gala im Rathaushof,

Am Sonntag mit dem Finale des Sparda-Nachwuchspreises

Freiufer: Samstag und Sonntag 12 - 22 Uhr

 

Veranstalter: Stadt Würzburg in Zusammenarbeit mit Mike Sopp, Förderverein STRAMU e.V. & TEAM Festkultur Antje Molz.

 

Das Festival wird ermöglicht durch die Stadt Würzburg, Bezirk Unterfranken, Sparda-Bank Nürnberg eG, Kulturfonds Bayern, TakeNet GmbH, Distelhäuser Brauerei, DB Mainfrankenbahn, Frankana Caravan & Freizeit GmbH, MainPost, SchenkSpass Veranstaltungen, Steinigke Showtechnik, Stadtjugendring Würzburg, Kreisjugendring Würzburg.

 

Infos:

www.stramu-wuerzburg.de

www.facebook.de/stramu


Von: PM