Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Die Koch-Late-Night-Show

13.02.2018

Starkoch Alexander Herrmann live Im Congress-Centrum in Würzburg


Alexander Herrmann wird als der Mann beschrieben der einen Liter Sahne mit seinen Worten steif schlagen kann. Dass bewies der charmante Franke auch am Sonntag im Congress-Centrum Würzburg. Kochshow traf auf Stand-up-Comedy als der Wirsberger aus dem Leben eines Fernseh- und Sternekochs plauderte und Kochgeschichten, die nicht im Fernsehen gezeigt wurden, dem zahlreichen Publikum erzählte. Ein Highlight war dabei die Beinahe-Katastrophe beim Flambieren im Fernsehstudio, die sturmreifen Dreharbeiten im sonst so sonnigen Spanien und dem Umgang mit schwierigen Gästen.

 

Der Oberfranke gab Tipps und Tricks, wie Sterneküche auch am eigenen Herd funktioniert. Mit Fleischpflanzerln begann die praktische Kochschau und nachdem man sich nicht entscheiden konnte ob es Fleischküchle oder Fleischküchla heißt, sagte Herrmann nur noch "Fleischküch" und das Publikum vollendete mit "le".

 

Höhepunkte waren die besten Enten im Ganzen aus dem Ofen und das perfekte Steak mit der „Geling-Garantie“. Auch Teile des Publikums holte sich der Sternekoch auf die Bühne, um ihnen Kochtipps ganz aus der Nähe zu zeigen.

 

In Fernsehshows wie „Kitchen Impossible“, " The Taste“, „Küchenschlacht“ und „Kerners Köche“ hat der Starkoch bewiesen, dass er nicht nur viel vom Kochen versteht, sondern auch über ausgezeichnete Entertainer-Qualtäten verfügt.

 

Seine „Koch-Late-Night-Show“ war ein gelungener Mix aus wertvollen Kochtipps, lustigen Anekdoten aus der Sternegastronomie und humorvollem Entertainment. Während Alexander Herrmann Geheimnisse aus seiner Sterneküche verrät, wurde er von einem DJ mit Musik und Showeinlagen durch den Abend begleitet. Dabei wurden alle Handgriffe des Sternekochs live auf einer Großbildleinwand übertragen, so verpassten auch die hinteren Zuschauer keinen seiner kleinen, aber feinen Kniffe. .


Von: SIGGI