Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FRÜHLINGSKONZERT DER KISSINGER SÄNGERVEREINIGUNG E.V.

08.05.2018

Eine musikalische Reise durch knapp 175 Jahre Chorgeschichte


Am Sonntag, 13. Mai, lädt die Kissinger Sängervereinigung zu ihrem traditionellen Frühlingskonzert ein. Das diesjährige Konzert steht ganz im Zeichen des kommenden 175-jährigen Vereinsjubiläums, welches im Jahr 2020 begangen wird. Hierzu bietet die Sängervereinigung aus ihrem breiten Repertoire ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt an. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr in der Wandelhalle.

 

In einem dreigeteilten Programm erklingen unter der Gesamtleitung von Hermann Freibott Musik und Lieder aus verschiedenen Epochen: Mit Brahms, Schumann sowie Verdis „Va, pensiero“ und anderen werden Werke von 1845 bis 1900 gespielt. Werke von Bruch oder Lincke und der 50er-Schlager „Kriminaltango“ spiegeln musikalisch 1900 bis 1955 wider, während Hits von ABBA, Nicole und Nena die Musik von 1955 bis heute präsentieren.

Mitwirkende sind die vier Chöre der Kissinger Sängervereinigung und erstmals beim Frühlingskonzert, der von Antje Kopp geleitete Jugendchor „CHORisma“. Als Solist tritt ein namhafter Akkordeonspieler aus Russland auf. Er wird Lieder aus jedem der drei Vereins-Epochen präsentieren. Mit seinem Instrument knüpft er an das Gründungsjahr 1845 an, in welchem das Akkordeon im deutschen Sprachraum einst populär wurde.

 

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich.

Kissinger Sängervereingigung (c) Sigrid Metz

Von: S.Thomas/I.Hartmann