Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Prinz Sergei I. und Prinzessin Tanja II.regieren das Narrenvolk Schweinfurt

13.11.2017

Das Sessionsmotto lautet: Auto Löffler mit Fahrspaß und Herz für die Region


Schweinfurt: (eva). Sie sind Regenten auf Zeit, Prinz Sergei I. und Prinzessin Tanja II., die mit bürgerlichem Namen Chevalier heißen. Exakt 95 Tage dauert ihre Regentschaft. Vom  Samstag, 11. November, bis zum Faschingsdienstag, dem 13. Februar 2018, werden sie an der Spitze der Stadt Schweinfurt stehen, das Schweinfurter Narrenvolk mit Spaß, Herz und Humor durch die kurze närrische Zeit führen. Einem kleinen, ausgewählten Personenkreis, darunter den Spitzen der Antöner Narrenelf und der Schwarzen Elf sowie Sponsoren und Senatoren der ESKAGE wurden das Prinzenpaar vorab im Rahmen der Pressepräsentation vorgestellt. Als Location hatte man das Ford - Opel Autohaus Löffler ausgewählt und dies aus gutem Grund. Sergei Chevalier ist von Beruf Gesamtverkaufsleiter der Löffler- Autohäuser und deren Firmengründer Robert Löffler steht mit Gattin Margot hinter dem Prinzenpaar. Beide werden zusammen mit Sohn Mike und Tochter Lisa die närrischen Regenten begleiten.

 

Lisa Löffler war es, die den Ausschlag für die Chevalier`s gegeben hatte. "Stefan Labus (Prinzenpaarwerber der ESKAGE, Anmerkung der Red.) mit dem uns freundschaftliche Beziehung verbindet versuchte immer wieder uns zu überzeugen das Ehrenamt des Schweinfurter Prinzenpaares zu übernehmen. Als dies nicht in Erfüllung ging versuchte er es mit der gleichen Intensität bei unseren Kindern. Da kam Lisa die Idee mit Sergei", erinnert sich Firmeninhaber Robert Löffler an den Moment da man "endlich" das Werben des Prinzenpaarwerbers positiv bescheiden konnte. Da man ja nun seinerseits den langjährigen, geschätzten Mitarbeiter von der Idee überzeugen musste. Sergei Chevalier fand sich gerade auf der Fahrt von einem der Würzburger Autohäuser in das Schweinfurter Ford - Opel Autohaus, als ihm die Prinzenwürde angetragen wurde. "So ganz spontan habe ich nicht ja gesagt und auch meine Frau war skeptisch. Letztlich war es Stefan Labus der uns alle schönen Seiten des Prinzenseins umschrieb der uns sprichwörtlich den Mund wässerig machte. Also haben wir ja gesagt", blickte Sergei Chevalier an jenen Mittwochmorgen vor gut 14 Tagen zurück, an dem die Entscheidung fiel.

 

Nun werden Sergei und Tanja unter dem Motto: "Auto Löffler mit Fahrspaß und Herz für die Region" den Narren in und um Schweinfurt Spaß und Freude vermitteln. Das Motto, mit Fahrspaß und Herz für die Region, spiegle auch gleichsam die Firmenphilosophie der Autohäuser Löffler wieder, spannte Sergei Chevalier das Glied von Motto und Unternehmen. Wie der 44-jährige Prinz ausführte, werde man die Zeit der Regentschaft nutzen um Aktionen im kulturellen, gemeinnützigen und sportlichen Bereich zu indizieren. Gedacht ist an Besuchen in Altenheimen, in Krankenhäusern, hier speziell auf Kinderstationen, bei der Lebenshilfe aber auch beim FC Schweinfurt 05 und den Mighty Dogs. Gerade den Mighty Dogs steht der "Eishockeyfan" Chevalier sehr nahe, besucht wenn immer möglich selbst die Auswärtsspiele. Hier liegt dennoch der einzige Wermutstropfen, in der heißen Faschingsphase werden die Besuche im Icedome ausfallen müssen. Dann werden Sergei und seine 38-jährige Gattin Tanja auf den Faschingsbühnen der Region Platz nehmen.

 

Der erste offizielle Auftritt des Schweinfurter Prinzenpaares 2017/18 fand am  Samstag, 11.11. statt. Um 11.11 Uhr stürmten das Präsidium, der Elferrat und die Mitglieder der ESKAGE die Geschäftsräume des Löffler-Autohauses in der Rudolf-Diesel-Straße. Am gleichen Abend stand dann  die Inthronisation im ESKAGE - Veranstaltungscenter an. Zu beiden Veranstaltungen war die Bevölkerung herzlichst eingeladen. Eingeladen sind die Bürger aus Stadt und Land auch zum Besuch der Sitzungen der Schweinfurter Faschingsgesellschaften. "Bringen Sie die Hallen der Schwarzen Elf, der Antöner Narren Elf, der ESKAGE und natürlich auch der Autohäuser Löffler zum brodeln", lautete die Botschaft von ESKAGE-Präsident Horst Dinkel.


Von: PM/EV