Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Time to say goodbye: Die Landesgartenschau Würzburg 2018 verabschiedet sich!

08.10.2018

Würzburg: Vom 12. April bis 7. Oktober 2018 war Landesgartenschauzeit in Würzburg. 179 Tage lang haben die Gäste mit knapp 700.000 Besuchen im Zeichen des Schmetterlings ein abwechslungsreiches Programm zum Entdecken, Mitmachen, Spielen und Staunen erlebt. Unter dem Motto "Wo die Ideen wachsen" konnten sie im neuen Würzburger Stadtteil Hubland und auf Augenhöhe mit der Festung Marienberg nicht nur seltene Gewächse und blühende Landschaften bestaunen, sondern auch einen Ort für neue Ideen kennenlernen.

 

Fahnenübergabe

Das Programm auf der WVV-Bühne startete mit Roland Albert, dem Vorsitzender der Bayerischen Landesgartenschau GmbH, der sich bei den Beteiligten der Landesgartenschau Würzburg mit einer Ehrenurkunde für ihr großartiges Engagement bedankte. Im Anschluss spielte das Projektorchester Würzburg unter der Leitung von Thomas Joha ein unterhaltsames musikalisches Feuerwerk, passend zum Motto der letzten Themenwoche "Transformation".

 

Schließlich präsentierte Eberhard Schellenberger vom Bayerischen Rundfunk Ingolstadt als Gastgeber der 20. Bayerischen Landesgartenschau im Jahr 2020, denn wie bereits vor 28 Jahren, tritt auch dieses Mal wieder Ingolstadt die Nachfolge Würzburgs an. Oberbürgermeister Christian Schuchardt zog - trotz aller Kritik - am Ende der Bayerischen Landesgartenschau 2018 eine positive Bilanz. Nach den Grußworten von Roland Albert überreichten beide symbolisch die Gartenschaufahne an den Ingolstädter Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel. Untermalt wurde das Programm von "Mallet & Friends", einer fünfköpfigen Jazzformation um den Neuburger Vibraphonisten Bernhard Reitberger, sowie Matthew Habib, Opernsänger des Mainfrankentheater Würzburg.

 

Landesgartenschau Ingolstadt 2020

Der Abschlusstag der Landesgartenschau Würzburg 2018 am 7. Oktober stand ganz im Zeichen Ingolstadts, mit den bunten Vereinen des "Donau-Gau-Trachtenverbands" in ihren traditionsreichen Trachten, den Stelzenläufern "artistonstilt", der Walking Band "Las Gschmarras" und verschiedenen Stationen auf der Festwiese, die kleinen Entdeckern und kreativen Köpfen eine kleine Vorschau gab auf das, was die Landesgartenschau Ingolstadt 2020 zu bieten hat. Im Flying Circus wurde mit Clown Heini noch einmal herzlich gelacht, bevor im Zirkuszelt zum letzten Mal der Vorhang fiel.

 

Der Schmetterling fliegt davon...

Für den Abschlusstag hatte sich die Landesgartenschau Würzburg etwas Besonderes überlegt: Jeder, der eine Tageskarte für Erwachsene kaufte, bekam eine zweite Eintrittskarte kostenlos dazu, ganz nach dem amerikanischen Slogan "buy one - get one free". Um den letzten Gartenschautag genießen zu können, mussten die Besucherinnen und Besucher aber frühzeitig da sein, denn um 17.00 Uhr war bereits Kassen- und Einlassschluss. Schließlich wurden alle ein klein wenig wehmütig, als um 18.00 Uhr das Gelände geschlossen wurde.

 

Foto: Milena Schlosser

Von: PM/CvM