Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mit Erdgas umweltfreundlich unterwegs

11.09.2018

SEAT fährt in Sachen Antrieb dreigleisig / Umweltfreundlicher Erdgasmotor ergänzt Benziner und Diesel / Erste Kunden fahren die Serienmodelle bereits erfolgreich


CNG lautet das Erfolgsrezept von SEAT für die klimafreundliche Zukunft. Der spani-sche Automobilkonzern setzt neben Benzin und Diesel auf Erdgas als innovative und zeitgemäße Antriebsform. Die ersten Kunden des Ostheimer SEAT-Autohauses fahren mit Begeisterung ein CNG-Modell. Chefin Christine Streit testet seit einigen Monaten die moderne Erdgasvariante und möchte ihren SEAT Leon TGI nicht mehr hergeben.

 

Kundin Marina Härder aus Münnerstadt setzt ab sofort auf den umweltfreundlichsten SEAT Ibiza. Die fünfte Generation des Markenbestsellers ist für den Betrieb mit komprimiertem Erdgas (CNG) und Benzin ausgestattet. Der neue SEAT Ibiza 1.0 TGI weist niedrigere Betriebskosten auf und übertrifft in puncto Umweltfreundlichkeit nicht nur andere vergleichbare Diesel- oder Benzinfahrzeuge, sondern auch elektrische Non-Plug-in-Hybride, berichtet Rudolf Streit, Inhaber des SEAT Autohauses, im Rahmen der feierlichen Übergabe an der Nordheimer Straße.

 

Er freut sich, dass er das vierte Erdgas-Fahrzeug übergeben kann. Die positiven Kundenberichte haben die junge Frau ebenso überzeugt wie die umweltfreundlichen Abgaswerte, die niedrigen Betriebs-kosten und die einfache Handhabung. Wichtig war ihr auch das Urteil von Autohaus-Chefin Christine Streit, die seit einigen Monaten einen erdgasbetriebenen SEAT Leon testet. „Ich bin begeistert. Der Leon schnurrt wie ein Kätzchen. Das Tanken mit Erdgas geht bequem und eine Füllung kostet nur rund 18 EURO“, berichtet sie mehr als zufrieden.

 

SEAT bietet bereits seit einigen Jahren Fahrzeuge mit komprimiertem Erdgasantrieb (CNG) an. Den praktischen Doppelpack für den Antrieb gibt es für die Modelle Ibiza, Leon und SEAT Mii. Noch in diesem Jahr soll der Arona mit CNG-Antrieb folgen. Das ist das weltweit erste und einzige SUV-Fahrzeug, das mit Erdgas angetrieben wird.

 

Auch in Sachen Elektromobilität setzt SEAT Zeichen. „SEAT wird bis 2020 jedes halbe Jahr ein neues Fahrzeug einführen“, weiß Rudolf Streit, Inhaber des Autohauses an der Nordheimer Straße. Bereits 2019 wird die neue Generation des SEAT Leon* erhältlich sein. „Neben dem E-Motor wird SEAT weiterhin Fahrzeuge entwickeln, die mit Erdgas (CNG) und konventionellen Verbrennungsmotoren angetrieben werden“, betont Rudolf Streit.

Nach wie vor machen die fossilen Antriebe mehr als 90 Prozent bei den Autobestellungen aus.

Zu den ersten Kunden, die im Ostheimer SEAT Autohaus R. Streit ein SEAT-Fahrzeug mit Erdgasan-trieb wählen, gehört Marina Härder aus Münnerstadt (li). Weil die Chefin des Autohauses Christine Streit (re) seit einigen Monaten begeisterte Erdgasfahrerin ist, übergab sie gemeinsam mit dem Zertifizierten Automobilverkäufer Tobias Link (Mitte) das CNG-Modell eines SEAT Ibiza TGI an die neue Besitzerin. Foto: Nicole Handschuh

Von: S. Thomas/U. Ritzmann