Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Vier fränkische Weingüter stellen Bayerischen Museumswein 2018

13.09.2018

Kunstministerin Prof. Kiechle präsentiert Silvaner mit Hephaistos-Etikett


(München - Würzburg). Vier fränkische Weingüter konnten sich bei der Blindverkostung des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst durchsetzen und dürfen den Bayerischen Museumswein 2018 stellen. Kunstministerin Prof. Dr. Marion Kiechle, der leitende Direktor der Antikensammlungen Dr. Florian Knauß und die Fränkische Weinkönigin Klara Zehnder präsentierten zusammen mit den ausgezeichneten Weingütern (Weingut Klaus Höfling aus Eußenheim, Weingut Roth aus Wiesenbronn, Weingut Neder aus Ramsthal und Weingut Schmitt's Kinder aus Randersacker) in der Münchner Glyptothek den neuen Jahrgang des Museumsweins. Eine Jury aus Experten unter der Leitung von Hermann Mengler vom Bezirk Unterfranken wählte die vier Silvaner von insgesamt 50 eingereichten Silvanerweinen aus.

 

Schon seit 2002 prämiert das Bayerische Kunstministerium jedes Jahr herausragende bayerische Weine und lässt jeweils ein Museum künstlerische Etiketten dazu erstellen. Dieses Jahr durften die Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München die Gestaltung der Etiketten übernehmen. Das Motiv zeigt den berauschten antiken Schmiedegott Hephaistos, der auf einen Satyr gestützt zum Wohnsitz der griechischen Götter auf dem Olymp wankt. Die Darstellung befindet sich auf einem um 430 v. Chr. entstandenen attischen Tongefäß des Kleophon-Malers in den Staatlichen Antikensammlungen München. Die seit Jahrtausenden enge Verbindung von Wein und Kunst wird kaum irgendwo so anschaulich wie in den Museen am Münchner Königsplatz mit den Bildern des Weingottes Dionysos/Bacchus und seiner Begleiter, den Satyrn und Mänaden.

 

FRANKEN SILVANER HEIMAT SEIT 1659

Die Bayerischen Museumsweine in staatlichen Museen bei Ausstellungseröffnungen ausgeschenkt und sind in ausgewählten Museumsshops erhältlich.

 

Die Museumsweine 2018 in Detail:

 

  • Weingut Klaus Höfling aus Eußenheim 2017 Silvaner Qualitätswein trocken
  • Weingut Roth aus Wiesenbronn 2017 Silvaner trocken VDP
  • Weingut Neder aus Ramsthal 2017er Wirmsthaler Scheinberg, Silvaner Bocksbeutel
  • Weingut Schmitt's Kinder aus Randersacker 2017 Randersackerer Sonnenstuhl, Silvaner Bocksbeutel

Kunstministerin Prof. Dr. Kiechle präsentiert in München den Bayerischen Museumswein Klaus Höfling (Weingut Klaus Höfling aus Eußenheim), Staatsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle, Martin Schmitt (Weingut Schmitt's Kinder aus Randersacker), Fränkische Weinkönigin Klara Zehnder, Dr. Florian Knauß (leitender Sammlungsdirektor Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München), Lorenz Neder (Weingut Neder aus Ramsthal), Hermann Mengler (Bezirk Unterfranken, Vorsitzender der Jury bei der Verkostung und Prämierung des Museumsweines) (v. l. n. r. ).___Fränkischer Silvaner als Bayerischer Museumswein 2018 Foto: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München, fotografiert von Renate Kühling

Von: S. Thomas/M. Bock