Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Kitzingen

14.03.2017

Am Sonntag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen vier Verkehrsunfälle. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. In einem Fall wird wegen Unfallflucht ermittelt.


Kradfahrer stürzt in scharfer Kurve

Volkach, Lkr. Kitzingen - Am Sonntagnachmittag befuhr ein 16-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Kraftrad die Staatsstraße 2274 zwischen Obervolkach und Krautheim. Auf dieser kurvenreichen Strecke kam der Jugendliche in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammen. Bei dem Sturz zog sich der Kradfahrer Beinverletzungen zu und musste in die Klinik nach Gerolzhofen eingeliefert werden. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 4500 Euro geschätzt.

 

Holzpfosten auf Verkehrsinsel umgefahren

Geiselwind, Lkr. Kitzingen - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Scheinfelder Straße im Bereich einer Verkehrsinsel ein Holzpfosten komplett aus der Verankerung gerissen. Verursacher könnte ein roter Pkw gewesen sein. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile eines Skoda vorgefunden und sichergestellt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

 

Gegen geparkten Citroen gestoßen

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen - Am Sonntagnachmittag beschädigte ein 62-jähriger Pkw-Fahrer in der Luitpoldstraße einen geparkten Citroen. Der Mann blieb beim Rückwärtsfahren mit seinem BMW an dem anderen Fahrzeug hängen. Glücklicherweise entstand durch den Aufprall nur geringer Sachschaden.

 

Hase überlebt Aufprall nicht

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen - Am Sonntagabend befuhr eine 25-jährige Verkehrsteilnehmerin die Staatsstraße 2260 von Prichsenstadt in Richtung Laub. Kurz vor der Ortschaft rannte ein Feldhase auf die Fahrbahn und wurde von dem VW frontal erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Der tote Hase hatte sich derart in den Kühlergrill verhangen, dass es weder die junge Fahrerin, noch ihre Begleiterin nicht fertigbrachten, ihn aus dem beschädigten Kühlergrill herauszuziehen. Erst eine hinzugerufene männliche Person musste Hand anlegen, um den Kadaver aus seiner Gefangenschaft zu befreien. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

 

Wer war der Fahrer mit Schildmütze?

Dettelbach, Lkr. Kitzingen - Am Freitagmorgen kam es im Einmündungsbereich der Bamberger Straße/Am Felsenkeller zu einem Kontakt zwischen zwei Pkw. Ein VW Golf-Fahrer wollte von der Bamberger Straße aus nach links in die Straße Am Felsenkeller, Richtung Staatsstraße 2450, einbiegen. Zeitgleich kam von der Staatsstraße ein anderer Pkw gefahren und bog nach rechts ein. Dieses Fahrzeug geriet während des Einbiegens zu weit nach links und touchierte dabei den VW. Der ältere Fahrer grüßte noch und setzte danach seine Fahrt fort. Offensichtlich hatte der Schildmützentragende Mann die leichte Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen nicht bemerkt. Bei dem wegfahrenden Pkw handelte es sich um ein hellbeiges Fahrzeug mit einem kastenförmigen Aufbau.

 

Sachbeschädigung

Steine und Dachziegel geworfen

Marktbreit, Lkr. Kitzingen - Am Sonntagabend wurde zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr in der Bachgasse an einem Mehrfamilienhaus eine Terrassentür beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter warf von der Kapellensteige aus mehrere Steine und einen Dachziegel gegen die Terrassentür. Der entstandene Schaden beträgt etwa 200 Euro.

 

Jägerhochsitz beschädigt

Volkach, Lkr. Kitzingen - Am vergangenen Wochenende wurde in der Flurgemarkung Strehlhof zum wiederholten Mal ein Jägerhochsitz beschädigt. Der massiv gebaute Jägerhochsitz dürfte vermutlich durch mehrere Personen umgeworfen und zerstört worden sein. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1100 Euro.

 

Stillgelegtes Trafohäuschen beschädigt

Großlangheim, Lkr. Kitzingen - In der Nacht von Freitag bis zum Samstagnachmittag haben bislang unbekannte Täter im Bereich des Bahnüberganges von Großlangheim in Richtung Hörblach ein Trafohäuschen aufgebrochen und beschädigt. Die Bahnstrecke mit dem dazugehörigen Trafohäuschen ist seit Jahren nicht mehr in Betrieb. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet, allerdings war aus dem Häuschen nichts zu holen.

 

Sonstiges

Radfahrer mit 1,58 Promille gestoppt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen - Am Sonntagabend wurde der Polizei ein offensichtlich alkoholisierter Radfahrer auf dem Radweg zwischen Kitzingen und Mainbernheim gemeldet. Der 32jährige Mann wurde angetroffen und kontrolliert. Ein durchgeführter Test erbrachte einen Alkoholwert von stolzen 1,56 Promille. Das Fahrrad wurde abgesperrt und der Verkehrsteilnehmer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

Volkach, Lkr. Kitzingen - Am Sonntagnachmittag wurde in Astheim ein VW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Während der Überprüfung stellten die Ordnungshüter bei dem Polo-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein durchgeführter Test verlief positiv und zeigte Rückstände von Betäubungsmittel. Der 41-jährige Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Fahrzeugschlüssel wurde an seine Mitfahrerin übergeben.

 

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.


Von: PM/HP