Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Schweinfurt Stadt u. Landkreis

06.03.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

Fahrraddiebstahl

Vom Anwesen St.-Kilian-Straße 28 ist ein Fahrraddiebstahl zur Anzeige gebracht worden.

Demnach hat der Besitzer des gelb-blauen Herrenrades vom Hersteller Revox, mit einem angegebenen Zeitwert von 150 Euro, sein Vehikel mit einem Kettenschloss an einem dortigen Geländer gesichert. Das war am vergangenen Mittwochnachmittag. An diesem Montagmorgen musste er zu seinem Schrecken feststellen, dass sowohl das Rad wie auch die Sicherung spurlos verschwunden sind.

 

Verkehrsgeschehen:

Autofahrer unter dem Einfluss von Drogen

Eine Blutentnahme musste am frühen Dienstagmorgen ein Schweinfurter Autofahrer über sich ergehen lassen. Er steht nämlich unter dem Verdacht, unter Drogeneinfluss seinen VW Golf geführt zu haben.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Gegen 1 Uhr erfolgte die Kontrolle des Mittvierzigers in der Neutorstraße. Zuvor hatten die Beamten bei der Nachfahrt leichte Schlangenlinien bei ihm festgestellt. Die anschließenden Anhaltung und Kontrolle bestätigten den Erstverdacht. Der Autofahrer zeigte deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen an. Zudem schlug auch noch ein Drogenschnelltest positiv hinsichtlich einer Amfetamineinahme aus.

Deshalb wurde die Weiterfahrt nicht mehr gestattet und der Fahrzeugschlüssel für die Dauer der nächsten 24 Stunden konfisziert.

Nach der Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

 

Nachträgliche Unfallfluchtanzeige - mit der Bitte um einen Presseaufruf

Bereits von Montag auf Dienstag vergangener Woche hat sich in der Alois-Türk-Straße 2 eine Unfallflucht ereignet, bei der ein Blechschaden in einer geschätzten Höhe von 750 Euro entstanden und vom noch unbekannten und flüchtigen Unfallverursacher zurückgelassen worden ist. Weder zu ihm, noch zu seinem Fahrzeug, sind bisher Erkenntnisse bekannt.

Am 26. Februar, gegen 16 Uhr, parkte das spätere Unfallopfer seinen schwarzen Skoda Rapid mit WÜ-Kennzeichen an der genannten Adresse. Als er wenige Minuten nach Mitternacht wegfahren wollte, stellte er den frischen Unfallschaden fest. An der Frontpartie des Skoda sind jetzt leichte Eindellungen und Kratzer vorhanden.

Anscheinend hat ein anderer Autofahrer versucht, vor dem Skoda einzuparken. Dabei hat er dann den Schaden verursacht.

Ohne der gesetzlich vorgeschriebenen Meldepflicht nachzukommen, flüchtete der Unfallverursacher anschließend vom Unfallort.

 

 

Aus dem Landkreis

Abgelegte Asche entzündet Garage - hoher Gebäudeschaden

Gochsheim

Vermutlich der "Leichtsinn" einer Hausbesitzerin hat am Montagmittag zu einem Garagenbrand in der Frühlingstraße geführt, bei dem auch noch das Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Ersten vorsichtigen Schätzungen zur Folge ist ein Schaden von bis zu 100 000 Euro entstanden.

Nach einem Erstangriff durch die Schweinfurter Polizei führt nun das Branddezernat der Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.

Dem bisherigen Wissensstand nach entsorgte die Hausbesitzerin gegen 11.

30 Uhr vermutlich noch warme Asche im Garten des Anwesens auf dem eigens hierfür eingerichteten "Ascheplatz". Der Ablageort dürfte jedoch zu nahe an der Garage gelegen haben, so dass in der Folgezeit die Asche wieder entfacht und das Feuer auf die Garage übergegriffen hat. Gegen 12.45 Uhr wurde der Brand der Garage bemerkt. Die alarmierten Feuerwehren aus Gochsheim, Sennfeld und Grettstadt, mit rund 40 Einsatzkräften, konnten danach das Feuer rasch in den Griff bekommen. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass auch noch Teile des Hauses und des Daches ebenfalls durch das Feuer beschädigt worden sind.

Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung ist eingeleitet worden.

 

Verkehrsgeschehen:

Unfallflucht - mit der Bitte um einen Zeugenaufruf

Gochsheim

Seitens der Gemeinde wurde eine Unfallfluchtanzeige bei der Schweinfurter Polizei gestellt. An dem beschädigten Objekt, einem angefahrenen Stromkasten, ist ein

Schaden in einer Höhe von zirka 150 Euro entstanden.

Passiert ist das Ganze im Zeitraum von Montag, 26. Februar, bis zur Feststellung an diesem Montagvormittag.

Der Unfallort liegt im Neubaugebiet, in der Pfarrer-Rückammer-Straße, auf Höhe der Hausnummer 10. Der dort aufgestellte Stromkasten ist von einem bisher unbekannten Fahrzeug und dessen Führer angefahren und beschädigt worden.

Es liegt im Bereich des Möglichen, dass eventuell ein Baufahrzeug gegen den Verteilerkasten gestoßen ist.

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.

 

 


Von: PM/LB