Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Schon wieder vier Fliegerbomben in Oerlenbach

18.11.2010

Oerlenbach - Nach den Bombenfunden vom Donnerstag wurden auf dem Erschließungsgebiet für ein neues Gewerbegebiet entlang der Bundesstraße 286 im Laufe des Freitags erneut vier Fliegerbomben aufgefunden. Auch diesmal ist es erforderlich, den unmittelbaren Gefahrenbereich für die Dauer der Entschärfung zu räumen. Derzeit sind Experten des Kampfmittelräumdienstes auf dem Weg zum Fundort der Bomben. Sobald diese eingetroffen sind, kann mit der Entschärfung begonnnen werden.


Nach dem erst am Donnerstag an dem Erschließungsgebiet vier Fliegerbomben entdeckt und unschädlich gemacht worden waren, sind am Freitagmittag durch ein beauftragtes Fachunternehmen wieder vier Bomben lokalisiert worden. Mit speziellen Metalldetektoren wurden die Bomben freigelegt. Wie bereits berichtet, erstreckt sich der Fundort über etwa 5.000 Quadratmeter entlang der Bundesstraße 286 am Ortsende in Richtung Bad Kissingen.

Erneut war die Polizei im Vorfeld informiert worden, so dass bereits jetzt die Vorbereitungen für die Absperrmaßnahmen getroffen werden. Für die Dauer der Bombenentschärfung, die am Freitag ab ca. 16.00 Uhr beginnen wird, muss erneut ein direkt angrenzender Lebensmittelmarkt geräumt werden. Bewohner im unmittelbaren Gefahrenbereich werden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen.


Von: Michael Horling