Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Informationsveranstaltung zu Kanalprojekten in Marktsteinach

14.06.2017

Informationsveranstaltung zu den Abwassergroßprojekten „Hauptsammler Marktsteinach“ und dem „Regenüberlauf- und Regenrückhaltebecken Marktsteinach“ am 12. Juli um 18.00 Uhr


Der Kanalbau in den Ortsteilen der Großgemeinde Schonungen macht große Fortschritte. Zahlreiche Kanalgroßprojekte konnten in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt werden. Erhöhte technische Standards und auch häufige Starkregenereignisse erfordern ein leistungsfähiges und modernes Entwässerungssystem, gerade aufgrund der besonderen Topographie in unserer Gemeinde.

 

Transparenz ist Bürgermeister Stefan Rottmann wichtig. Bereits dieses Jahr hat die Gemeinde mit der Kanalbaumaßnahme „Mainblick/Kreuzbergring/Dachleite“ und dem Neubau der „Kanalverbindungsleitung Löffelsterz nach Marktsteinach“ zu zwei Informationsveranstaltungen ins Rathaus eingeladen und umfassend informiert. Nun möchten die Gemeinde ihre Bürger mit dem „Hauptsammler“ sowie dem „Regenüberlauf- und dem Regenrückhaltebecken“ in Marktsteinach über weitere Abwassergroßprojekte in Kenntnis setzen. In der Informationsveranstaltung wird allen Interessierten ein Einblick über die Maßnahme selbst, über den Ablauf wie auch den sonstigen Gegebenheiten aufgezeigt.

 

Die Veranstaltung findet am 12. Juli 2017 um 18 Uhr im Rathaus der Gemeinde Schonungen statt (großen Sitzungssaal, 2. OG). Der Hauptsammler liegt in Marktsteinach und verläuft an der Marktsteinacher Hauptstraße entlang in die Straße Zellingen und wird weiter in den Wildenstall geführt. Die Kläranlage in Marktsteinach wurde bereits nach Fertigstellung der Verbindungsleitung „Marktsteinach nach Schonungen“ außer Betrieb genommen und der Hauptsammler an das Gesamtentwässerungssystem nach Schweinfurt angeschlossen.

 

Im Zuge der Planungen wurde das Kanalnetz von Marktsteinach hydraulisch überrechnet mit dem Ergebnis, dass die Bemessung des Hauptsammlers nach heutigen Standards nicht ausreichend ist. Zudem würde die Problematik weiter verschärft, da zukünftig auch ein Teil der Abwässer von Löffelsterz über den Hauptsammler abgeführt werden. Aufgrund Dessen ist die Vergrößerung des Hauptsammlers erforderlich um damit alle vorhandenen hydraulischen Problematiken vollständig zu beseitigen.

 

Im Zuge des Kanalbaus bindet die Gemeinde weitere Maßnahmen mit ein. Die Rhön-Maintal-Gruppe erneuert in Teilbereichen das Wassernetz. Zudem werden Leerrohre für den Breitbandausbau und für zukünftige Versorgungszwecke mit eingebracht. Ein weiteres Abwasserprojekt ist der Bau eines Regenüberlauf- und Regenrückhaltebeckens, welches am Ortseingang zu Marktsteinach, von Schonungen kommend, geplant ist.

 

Diese Bauwerke sind erforderlich um die Abwassermengen vom Hauptsammler kommend, bedarfsweise bei Starkregenereignissen gedrosselt in die Verbindungsleitung „Marktsteinach nach Schonungen“ zu leiten. Mit den Baumaßnahmen wird der Bereich zukunftsorientiert wie auch den technischen Standards entsprechend, auf den neuesten Stand gebracht.

 

Die Kanalführung wurde ausschließlich auf öffentlichem Grund geplant. Möglicherweise werden kleinere Flächen von Privatgrund als Baufeld benötigt. Diese werden im Anschluss wieder in den ursprünglichen Zustand gebracht und für die zeitlich begrenzte Bereitstellung nach Festsätzen entschädigt. Betroffene Eigentümer werden hierzu persönlich benachrichtigt, wie die Gemeinde mitteilt. „Wir möchten uns schon jetzt für Ihr Verständnis für die erforderliche Baumaßnahme und den damit verbundenen Umständen herzlich bedanken und freuen uns auf Ihr persönliches Erscheinen.“, so Bürgermeister Stefan Rottmann.


Von: SIGGI/SR