Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Stadt Schweinfurt informiert

29.05.2018

Top 1: Katharina Christ ab Juni Leiterin des Kulturforums; Top 2: Festumzug zum Schweinfurter Volksfest am 02. Juni 2018 Verkehrssperrungen und Umleitungen; Top 3: Empfang von Studiengruppen aus Jordanien und dem Libanon an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt; Top 4: Empfang internationaler Gastdozenten der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt; Top 5: Tuju-Reporter für das Landesturnfest gesucht; Top 6: Schweinfurter Volksfest vom 01. bis 11. Juni Volksfest-Shuttle und Parkregelung; Top 7: Mobilitätsmanagement für Betriebe in Unterfranken


Top 1:

Katharina Christ ab Juni Leiterin des Kulturforums

Schweinfurt – Katharina Christ leitet ab 01. Juni 2018 das Kulturforum der Stadt Schweinfurt. Nach der offiziellen Ausschreibung gingen insgesamt 33 externe und eine interne Bewerbung bei der Stadt Schweinfurt ein. Zwei Kandidatinnen kamen in die engere Auswahl und stellten sich in der Stadtratssitzung am 24. April persönlich vor. Am Ende setzte sich die bereits seit 15 Monaten als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kunsthalle für die Stadt Schweinfurt tätige Katharina Christ durch.

 

Die 31jährige wird künftig das Projekt Kulturforum aktiv bei seiner Entwicklung begleiten und entscheidend daran mitwirken. Anschließend gehören neben klassischer Museumsarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter anderem die Koordination unterschiedlicher Projekte als auch die Vernetzung mit den verschiedensten Kulturakteuren in und außerhalb Schweinfurts zu den vielfältigen Aufgaben.

 

Das Kulturforum soll ein weiterer bemerkenswerter Akzent in der Stadt Schweinfurt werden, die sich in den letzten Jahren als Museumsstandort einen Namen gemacht hat.

 

Zur Person Katharina Christ:

Bevor Katharina Christ die Aufgabengebiete Ausstellungswesen sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kunsthalle übernahm, hat sie insgesamt vier Jahre in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung gearbeitet und weitere zwei Jahre zeitgenössische Ausstellungsprojekte in München konzipiert und umgesetzt.

 

Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte, Betriebswirtschaftslehre sowie Markt- und Konsumentenpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München betreute und organisierte Katharina Christ wechselnde Ausstellungen für die renommierte Münchner Kunsthalle, war unter anderem Projektleiterin der spektakulären Ausstellung "Pompeji: Leben auf dem Vulkan", die über 190.000 Besucher anzog und einen internationalen Preis gewann und sammelte als Assistentin der Galeriedirektion der Sakshi Gallery im indischen Mumbai Auslandserfahrung.

 

Im Zuge ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kunsthalle konnte sich Katharina Christ bereits bei der Neueinrichtung des Stadtmuseums und der Mitgestaltung des geplanten Kulturforums einbringen.

 

Katharina Christ ist 1987 im fränkischen Nordheim geboren und aufgewachsen. Mittlerweile hat sie in ihrer Wahlheimat Schweinfurt feste Wurzeln geschlagen. In ihrer Freizeit spielt das Dritte von insgesamt neun Geschwistern gerne Basket- und Volleyball.

 

Zum Kulturforum:

Die Stadt Schweinfurt errichtet im Herzen der Innenstadt ein Kulturforum. Auf dem Martin-Luther-Platz, in unmittelbarer Nähe zum zentralen Marktplatz, soll mit diesem ein kultureller Treffpunkt und Veranstaltungsort entstehen. Historische Baudenkmäler wie das Alte Gymnasium mit dem anschließenden Stadtschreiberhaus und die Reichsvogtei werden durch einen Neubau ergänzt und bilden zusammen schließlich ein multifunktionales „Forum“, das die vorhandenen städtischen Kultureinrichtungen Theater, Museum-Georg-Schäfer und Kunsthalle ergänzen und gleichzeitig der Freien Kultur sowie den Schweinfurter Vereinen neue Räumlichkeiten und damit zusätzliche Entfaltungsmöglichkeiten bieten wird. Nutzungsschwerpunkte sind ein neu zu gestaltendes Stadtmuseum zusammen mit Aktions- und Veranstaltungsräumen für unterschiedlichste Aktivitäten und Nutzergruppen. So soll hier nicht nur die Schweinfurter Geschichte von der Reichsstadt über die Wissensstadt bis hin zur Industriestadt eine neue Heimat finden, sondern auch Leben und Werk des großen Sohnes der Stadt, Friedrich Rückert. Darüber hinaus wird man sich innerhalb des Kulturforums auch mit aktuellen Fragestellungen der Stadtgesellschaft aktiv auseinandersetzen. Die Neuplanung erfolgt über einen bereits ausgeschriebenen Planungswettbewerb, der im Oktober 2018 entschieden wird.

 

Top 2:

Festumzug zum Schweinfurter Volksfest am 02. Juni 2018 Verkehrssperrungen und Umleitungen

Schweinfurt Die Stadt Schweinfurt veranstaltet am 2. Juni 2018 um 12:30 Uhr einen Festumzug vom Marktplatz zum Volksfestplatz.

 

Der Festumzug startet um 12:30 Uhr am Marktplatz und zieht wegen des zeitgleich auf dem Marktplatz stattfindenden Frühjahrsmarktes über die Marktostseite durch die Zehntstraße, Manggasse, Roßmarkt, Jägersbrunnen, Rüfferstraße, Spitalseeplatz, Friedrich-Stein-Straße, Ignaz-Schön-Straße, Florian-Geyer-Straße zum Volkfestplatz. Dort werden die Teilnehmer zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr eintreffen.

 

Die Stadtverwaltung bittet alle Anwohner und Zuschauer, die geänderte Verkehrs- und Parkregelung vor und während des Zuges zu beachten.

Ab 11:00 Uhr ist der Bereich, in dem sich die Teilnehmer aufstellen, gesperrt:

Brücken-, Rückertstraße, Burggasse, Frauengasse, Zürch, Rittergasse, Linsengasse, Krumme Gasse. Teilabschnitte des Zugweges werden ab 9:30 Uhr unter Haltverbot genommen, die verbleibenden Parkplätze können zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr nicht angefahren oder verlassen werden. Der Weg des Festumzuges und die zuführenden Straßen sind bis etwa 15:00 Uhr gesperrt, die jeweiligen Umleitungen werden ausgeschildert.

 

Besucher der Innenstadt sollten beachten, dass der Roßmarkt von 12:30 Uhr bis ca. 14:00 Uhr gesperrt ist und die städtischen Busse den Roßmarkt in dieser Zeit nicht anfahren können.

 

Für die Einschränkungen im Verkehr wird um Verständnis gebeten. Ortskundige Autofahrer sollten den Veranstaltungsbereich weiträumig umfahren.

 

Top 3:

Empfang von Studiengruppen aus Jordanien und dem Libanon an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt

Schweinfurt Im Rahmen einer „Internationalen Woche“ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt besuchen vier Studiengruppen, die sich mit dem Thema „Migrationsregime und deren Auswirkungen auf Transit- und Zielländer“ befassen, die Fachhochschule.

 

Bürgermeisterin Lippert empfängt die Gäste

am Montag, 04. Juni 2018 um 17.00 Uhr

im Trausaal im Alten Rathaus.

 

Top 4:

Empfang internationaler Gastdozenten der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt

Schweinfurt – Im Rahmen einer „Internationalen Woche“ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt besuchen 12 Gastdozenten aus Partnerhochschulen der ganzen Welt die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, um Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten.

 

Bürgermeisterin Lippert empfängt die Gäste am

Montag, 04. Juni 2018 um 13.00 Uhr

im Trausaal im Alten Rathaus.

 

Top 5:

Medienwerkstatt in Schweinfurt von 8. - 10. Juni

Schweinfurt Um für das Landesturnfest 2019 Kamera-Leute und Fotografen gewinnen zu können, hat der Bayerische Turnverband ein Foto-Shooting als Medienwerkstatt für Turnjugend (Tuju)-Reporter ausgeschrieben.

 

Tuju-Reporter sind freiwillige Jugendliche im Alter von 15 - 20 Jahren, die sich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Medien engagieren wollen. Sie erhalten im Rahmen dieses Konzepts Einblick hinter die Kulissen einer großen Sportveranstaltung und treten in Kontakt mit Spitzensportlern sowie den Reportern vor Ort.

 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und soll Jugendliche sowohl für die Öffentlichkeitsarbeit begeistern als auch an kritische Themen in der Presse-/Öffentlichkeitsarbeit heranführen. Dazu gehören unter anderem die Themen Datenschutz und Bildnutzungsrechte. Fragen wie „Was darf veröffentlicht werden?“, „Wie gehen Socialmedia-Plattformen mit unseren Daten um?“ werden diskutiert und beantwortet.

 

Weitere Infos zum Projekt: www.dtb-online.de/portal/tuju-reporter.html

 

Top 6:

Schweinfurter Volksfest vom 01. bis 11. Juni Volksfest-Shuttle und Parkregelung

Schweinfurt Anlässlich des bevorstehenden Volksfestes stellt die Stadt Schweinfurt wieder einen Volksfest-Shuttle zur Verfügung. Diesen Sonderbusverkehr wird es an den beiden Volksfestwochenenden geben.

 

Ab ca. 21:45 Uhr verkehren in regelmäßigen Abständen Shuttle-Busse zum Roßmarkt. Von dort aus kann man in die dort abfahrenden Linien umsteigen. Ab 22:30 Uhr fahren Sonderbusse vom Volksfestplatz direkt in die Umlandgemeinden. Für alle Fahrten gelten die regulären Tarife der Stadtwerke.

 

Durch die Nutzung dieses Angebots entfällt die lästige Parkplatzsuche und das Volksfest kann in vollen Zügen genossen werden.

 

Zusätzlich wird, um das Parken zu erleichtern, auch in diesem Jahr der jeweils rechte Fahrstreifen der Niederwerrner Straße sowie des John-F.-Kennedy-Rings jeweils von 13:00 bis 10:00 Uhr zum Parken freigegeben. Von 10:00 bis 13:00 Uhr ist das Parken allerdings nicht erlaubt. Samstags und sonntags besteht die Parkmöglichkeit ganztägig.

 

Es wird gebeten, die Beschilderung vor Ort zu beachten.

 

Top 7:

Mobilitätsmanagement für Betriebe in Unterfranken

Schweinfurt Die Stadt Schweinfurt lädt am

13. Juni 2018 von 11.00 bis 15.00 Uhr

zu der öffentlichen Veranstaltung „Mobilitätsmanagement für Betriebe in Unterfranken: Informieren, vernetzen, gestalten“ in die Rathausdiele ein.

 

Der ACE Auto Club Europa e.V. und die Stadt Schweinfurt veranstalten die Mobilitätskonferenz mit Unterstützung der Handwerkskammer für Unterfranken im Rahmen der Initiative „mobil gewinnt“ des Bundesumwelt- und Bundesverkehrsministeriums. Themen sind unter anderem Mitfahrerbörsen, Elektromobilität und Fahrradförderung.

 

Ziel der Veranstaltung, die für die Mitglieder des städtischen Kooperationsforums Mobilität aber auch für alle Interessierten gedacht ist, soll sein, Betriebe zum nachhaltigen Mobilitätsmanagement zu motivieren. Dies ist auch ein Schwerpunkt des städtischen Klimaschutzkonzeptes, welches das übergeordnete Klimaschutzziel der CO2-Reduzierung in Schweinfurt verfolgt.

 

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung zur Veranstaltung gebeten: www.mobil-gewinnt.de/veranstaltung/netzwerkkonferenz-schweinfurt oder Tel.: 030 27872522

Zu Top 1: Kulturamtsleiter und Kulturreferent gratulieren der neuen Leiterin des Kulturforums. Von links: Christian Kreppel, Kulturamtsleiter, Katharina Christ, ab 1. Juni Leiterin des Kulturforums, Sebastian Remelé, Oberbürgermeister und Kulturreferent der Stadt Schweinfurt. Bild: Kristina Dietz, Stadt Schweinfurt

Von: S.Thomas/U.Mitesser