Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Veranstaltungsort Naturfreundehaus

12.09.2018

Historisch geprägte Freundschaft und Verbundenheit


Nicht sehr glücklich über ein Statement von Norbert Sandmann im Namen der Arbeitsgemeinschaft SelbstAktiv zeigte sich die Landtagsabgeordnete Kathi Petersen: „Ich habe mich immer für die Inklusion stark gemacht und werde das auch zukünftig tun. Dennoch wird das Naturfreundehaus auch weiterhin ein wichtiger Veranstaltungsort der SPD sein.“ Zwischen Naturfreunden und der SPD gäbe es eine historisch geprägte Freundschaft und Verbundenheit, die ihr sehr wichtig sei.

 

Petersen wendet sich daher gegen die pauschale Verurteilung des Veranstaltungsortes für den „Heißen Stuhl“ des DGB zur Landtagswahl. Die Naturfreunde kennen die Problematik der Barrierefreiheit in ihrem Haus, könnten diese aber aus Gründen des Denkmalschutzes nicht baulich lösen. Mittels der vorhandenen Rollstuhlschienen sei aber ein Zugang über den Seiteneingang möglich. „Manche Gebäude lassen sich nicht nach Belieben verändern und daher muss man gemeinsam nach Lösungen suchen, die allen Seiten gerecht werden“, so Petersen.


Von: S. Thomas/I. Walter