Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Verteilaktion ist abgeschlossen

10.10.2017

Gelbe Säcke – Wer hat noch keine?


Landkreis Kitzingen: Im Auftrag der zuständigen Entsorgerfirma Knettenbrech + Gurdulic wurden in den letzten Wochen die Gelben Säcke an die Haushalte verteilt. Nach Angaben der Firma ist die landkreisweite Verteilaktion an die Privathaushalte, das Kleingewerbe sowie an alle öffentlichen Einrichtungen nun abgeschlossen.

 

Die richtige Adresse für Reklamationen

Die Fa. Knettenbrech + Gurdulic, die im Landkreis Kitzingen für den Gelben Sack und die Dosencontainer zuständig ist, teilt mit, dass die Verteilaktion für die begehrten Gelben Säcke abgeschlossen ist. Wer bei der Verteilung leer ausging, kann bei der zuständigen Verteilfirma reklamieren und erhält die Säcke dann nachgeliefert, verspricht die Fa. Knettenbrech + Gurdulic. Die Verteilfirma lässt sich wie folgt kontaktieren:

Nachschub an Gelben Säcken erhält man auch bei dem bekannten Verteilstellennetz im Landkreis. Die nächstgelegene Verteilstelle ist außerdem in der abfallwelt-App zu finden.

 

Der richtige Ansprechpartner

Bei Reklamationen zum Gelben Sack oder den Dosencontainern ist einzig die Firma Knettenbrech + Gurdulic der richtige Ansprechpartner: Fa. Knettenbrech + Gurdulic Service GmbH Am Gries 1, 97348 Rödelsee – Fröhstockheim Tel. 09323 938700 E-Mail: abfuhr-kt(at)knettenbrech-gurdulic.de

 

In privater Hand

Für die Sammlung und Verwertung von Verpackungswertstoffen sind in Deutschland die sogenannten Dualen Systeme zuständig. Sie sind ein Zusammenschluss von Herstellern und Vertreibern, denen die Entsorgung von Verpackungen gesetzlich übertragen wurde. Die Dualen Systeme beauftragen private Abfuhrfirmen mit der Beschaffung und Abholung der Gelben Säcke. Der Landkreis Kitzingen hat dabei kein Mitspracherecht und ist nicht Auftraggeber. Der Wertstoffsack für Verpackungen finanziert sich überdies nicht über die kommunale Abfallgebühr.

Foto: Harald Heinritz | abfallbild.de

Von: SIGGI/CP