Soziale Netzwerke

  

Anzeige

2. Bundesliga 25. Spieltag:

16.03.2017

Drittes Aufeinandertreffen mit den Münchner Löwen


Am Freitagabend kommt es in der Allianz Arena bereits zum dritten Duell zwischen dem FC Würzburger Kickers und dem TSV 1860 München in dieser Saison. Die erste Partie konnten die Kickers am 8. Spieltag für sich entscheiden: Dank der Treffer von Elia Soriano und Felix Müller behielt der FWK in der Hinrunde mit 2:0 die Oberhand. Wenige Wochen später hatten die Sechziger in der 2. Runde des DFB-Pokalwettbewerbs das glücklichere Ende für sich, als sie sich in der FLYERALARM Arena mit 4:3 nach Elfmeterschießen durchsetzen konnten. Nach 120 Minuten hatte es am Dallenberg noch torlos 0:0 gestanden.

 

 FWK-Angreifer Soriano, der die Kickers im Ligaspiel der Hinrunde in Führung gebracht hatte, freut sich auf das Match in der Allianz Arena: „Wir sind heiß und freuen uns auf die Partie. Es wird ein geiles Gefühl sein, in der Arena aufzulaufen. Wir wollen in München unser Spiel durchziehen.“ Kickers-Cheftrainer Bernd Hollerbach weiß, dass es für viele Spieler aus seinem Kader eine neue Situation ist, in einer solch großen Arena auf dem Platz zu stehen: „Wir haben viele junge Spieler. Sie freuen sich sehr darauf und sollen es auch genießen.“

 

Erfahrene Löwen

Nach 24 Spieltagen haben die Sechziger aktuell 24 Punkte auf dem Konto. Damit liegen die Löwen auf dem 14. Rang. Die Kickers haben bis dato fünf Zähler mehr gesammelt und stehen auf Platz zwölf. „Bei den Münchnern ist viel passiert, sie haben im Sommer und im Winter aufgerüstet. Die Qualität ist enorm. Es werden also teilweise andere Spieler auf dem Rasen stehen als bei den Duellen in der Hinrunde. Insgesamt ist es natürlich eine Mannschaft mit sehr viel Erfahrung“, sagt Hollerbach und nennt anschließend exemplarisch Namen wie Stefan Aigner oder Ivica Olic, die bereits zahlreiche Bundesliga-Spiele bestritten haben und zum Teil auch international im Einsatz waren. Zuletzt mussten sich die Sechziger trotz zahlreicher positiver Ansätze Hannover 96 mit 0:1 geschlagen geben.

 

FWK in bayerischen Ligaspielen ungeschlagen

„Unsere volle Konzentration gilt dem Spiel bei den Löwen. Meine Jungs geben im Training richtig Gas. Wir wollen mutig agieren und alles raushauen“, betont der Kickers-Cheftrainer vor dem für den FWK fünften bayerischen Duell in dieser Zweitliga-Saison. Viermal trafen die Rothosen in der aktuellen Zweitliga-Spielzeit bislang auf bayerische Teams, viermal gab es keine Niederlage. 3:0 in Fürth, 2:0 gegen 1860, 2:2 in Nürnberg und 1:1 gegen Fürth lauteten die bisherigen Resultate.

 

Verletzungssorgen haben die Mainfranken aktuell keine zu beklagen. Hollerbach kann - nach aktuellem Stand - in der Allianz Arena auf den kompletten Kader zurückgreifen.


Von: SIGGI/FWK