Soziale Netzwerke

  

Anzeige

3:0 in Lichtenfels:

06.09.2017

Kickers ziehen ins Toto-Pokal-Viertelfinale ein


1. FC Lichtenfels - FC Würzburger Kickers 0:3 (0:2)

Der FC Würzburger Kickers steht unter den letzten Acht im bayerischen Toto-Pokalwettbewerb: Das Team von FWK-Cheftrainer Stephan Schmidt setzte sich beim Landesligisten 1. FC Lichtenfels mit 3:0 (2:0) durch. Die Treffer für die Rothosen vor 1.300 Zuschauern im Karl-Fleschutz-Stadion erzielten Patrick Göbel (25./50.) und Joannis Karsanidis (44.).

 

"In solchen Spielen ist es am einfachsten, frühzeitig die Tore zu erzielen. Das haben wir heute nicht ganz geschafft. Deshalb konnten die zahlreichen Zuschauer hier auch bis zum Ende der ersten Halbzeit hoffen und ihr Team unterstützen", sagte FWK-Cheftrainer Stephan Schmidt: "In der zweiten Halbzeit haben wir schnell den dritten Treffer nachgelegt. Wir sind heute eine Runde weitergekommen und ins Viertelfinale eingezogen. Das ist es, was zählt."

 

FWK-Cheftrainer Stephan Schmidt gönnte dem einen oder anderen angeschlagenen Spieler eine Pause und nahm mit Nico Wagner und Leonard Langhans zwei U23-Akteure mit nach Oberfranken. Enis Bytyqi stand nicht zur Verfügung, da er derzeit noch mit der kosovarischen U21-Nationalmannschaft unterwegs ist und an diesem Abend auf die DFB-Junioren getroffen ist (0:1). Zwischen den Pfosten stand bei den Rothosen – wie auch bei den ersten beiden Toto-Pokalspielen – Patrick Drewes.

 

Göbel mit dem Doppelpack

Die Gastgeber, die sich in der zweiten Runde gegen Bayernligist DJK Gebenbach durchgesetzt hatten, machten die Räume in der Anfangsphase geschickt eng. In der 25. Minute gingen die Rothosen nach einem schnellen Antritt von Patrick Göbel jedoch mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Joannis Karsanidis nach Zuspiel von Kai Wagner für die Mainfranken auf 2:0 (44.).

 

Nach der Pause erzielte Göbel mit einem herrlichen Schlenzer aus 20 Metern das 3:0 (50.). Nach einer guten Stunde nahm Schmidt einen Doppelwechsel vor und brachte Dennis Mast und Dominic Baumann für Patrick Göbel und Orhan Ademi (61.). Wenige Minuten später kam Emanuel Taffertshofer für Sebastian Schuppan (69.).

 

Keine Regionaltöpfe mehr

Bereits an diesem Freitag, 8. September, werden die Viertelfinal-Paarungen im Toto-Pokal-Wettbewerb gezogen. Der Bayerische Fußball-Verband überträgt die Auslosung, bei der es keine Regionaltöpfe mehr geben wird, erneut live auf seiner Facebook-Seite. Die Runde der letzten Acht des bayerischen Toto-Pokalwettbewerbs wird am Dienstag, 3. Oktober, ausgetragen. 

 

 

 

AUFSTELLUNG

Würzburg: Drewes – Kleihs, Uzelac, Nikolaou, K. Wagner – Schuppan (69. Taffertshofer), Karsanidis – Göbel (61. Mast), Müller – Ademi (61. Baumann), Königs.

DATEN

Tore: 0:1 Göbel (25.), Karsanidis (44.), 0:3 Göbel (50.).

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz).

Zuschauer: 1.300.

Fotos: Frank Scheuring

Von: SIGGI/FWK