Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Acht Treffer vor 881 Zuschauern in Rannungen

10.08.2017

Kickers siegen standesgemäß


Der FC Würzburger Kickers steht unter den letzten 32 im bayerischen Toto-Pokalwettbewerb: Das Team von FWK-Cheftrainer Stephan Schmidt setzte sich beim Bezirksligisten TSV Rannungen, der sich als Pokalsieger im Kreis Rhön für die erste Hauptrunde auf Landesebene qualifiziert hatte, standesgemäß mit 8:0 (4:0) durch. Die Treffer für die Rothosen vor 881 Zuschauern im Landkreis Bad Kissingen erzielten Franko Uzelac (7.), Emanuel Taffertshofer (9.), Enis Bytyqi (16.) und Simon Skarlatidis (30.) vor der Pause sowie Felix Müller (53.), erneut Enis Bytyqi (63.) und Dominic Baumann (70., 84.) nach dem Seitentausch.

 

"Wir haben das heute sehr, sehr seriös durchgespielt. In solch einem Spiel sind die ersten 15 Minuten immer extrem wichtig. Wenn du da Tempo aufnehmen und ein, zwei Tore erzielen kannst, wird es einfacher. Das ist uns gelungen. Man hat den Spielern angemerkt, dass sie Spaß dabei hatten, Torchancen zu kreieren und diese auch zu verwerten", sagte Kickers-Cheftrainer Stephan Schmidt: "Es ist schön, dass heute so viele Zuschauer und Kickers-Freunde gekommen sind. Ich denke, sie haben ein schönes Match gesehen."

 

Pflichtspieldebüt für Patrick Drewes und Nico Wagner

Stephan Schmidt machte seine Ankündigung wahr und nahm einige personelle Rochaden vor: Im Vergleich zum Drittliga-Match am Sonntag gab es in der Würzburger Startelf in Rannungen gleich sechs Änderungen. Als Kapitän vertrat Emanuel Taffertshofer den zunächst auf der Bank Platz nehmenden Spielführer Sebastian Neumann. Patrick Drewes kam im Pokalspiel zu seinem Pflichtspieldebüt für den FWK. Der im Sommer vom VfL Wolfsburg an den Dallenberg gewechselte Torwart durfte sich im ersten Durchgang einmal auszeichnen und machte die einzige TSV-Möglichkeit durch Benjamin Kaufmann nach 38 Minuten zunichte. "So ein Spiel kann immer in zwei Richtungen laufen. Vor allem als Favorit ist das nicht selten einfach. Wir haben aber gleich die richtige Bahn gefunden, frühe Tore gemacht und diese Aufgabe so gelöst, wie wir uns das vorgenommen hatten", sagte Drewes. Auch Nico Wagner feierte nach dem Seitenwechsel sein Pflichtspielpremiere für die Rothosen.

 

Noch nicht im Kader war Orhan Ademi. Die Rothosen hatten den Schweizer Stürmer am Dienstag unter Vertrag genommen hatten, am Mittwoch bestritt der 25-Jährige seine erste Trainingseinheit mit der Mannschaft.

 

Bereits am Freitag wird die zweite Hauptrunde im Toto-Pokal-Wettbewerb ausgelost. Ab 11 Uhr übertragt der Bayerische Fußball-Verband die Auslosung live auf seiner Facebook-Seite. Die zweite Runde des bayerischen Toto-Pokalwettbewerbs wird am 22. und 23. August ausgetragen. Der FC Würzburger Kickers wird dabei in jedem Fall auswärts antreten. "Jetzt aber freuen wir uns erst einmal auf das DFB-Pokalspiel gegen Bremen. Da werden wir alles in die Waagschale werfen und versuchen, Werder in einen Pokal-Fight zu verwickeln", sagte Stephan Schmidt mit Blick auf das Match gegen den Erstligisten am Samstagabend, 20.45 Uhr, in Offenbach.

 

AUFSTELLUNG

Würzburg: Drewes – Kleihs, Syhre (69. Neumann), Uzelac, K. Wagner – Taffertshofer (46. N. Wagner), Karsanidis – Skarlatidis (64. Mast), Bytyqi, Müller – Baumann.

DATEN

Tore: 0:1 Uzelac (7.), 0:2 Taffertshofer (9.), 0:3 Bytyqi (16.), 0:4 Skarlatidis (30.), 0:5 Müller (53.), 0:6 Bytyqi (63.), 0:7, 0:8 Baumann (70., 86.).

Schiedsrichter: Steffen Mix (TSV Abtswind).

Zuschauer: 881.

Foto: Frank Scheuring

Von: SIGGI/FWK