Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FUSSBALL FRAUEN

11.09.2017

Bezirkspokal Runde 1, Kreispokal Finale


Bezirkspokal, Frauen 1. Runde auf Bezirksebene

TSV Nordheim/Rhön – FC Schweinfurt 05 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Lorena Rausch (34.), 1:1 Ina Keller (55.), 1:2 Michelle Bätzel (56./Eigentor)

DJK Stadelschwarzach – SV Langendorf 5:4 nach Elfmeterschießen (2:0/2:2)

Tore: 1:0 Sophia Ebert (12.), 2:0 Anika Troll (17.), 2:1 Jana Schuhmacher (58.), 2:2 Julia Schmitt (59.)

Torschützinnen Elfmeter: 3:2 Anna-Lena Kuchenbrod, 3:3 Christin Vierheilig, 3:4 Marie-Luise Fischer, 4:4 Lena Griessmann, 5.4 Anika Troll

FV Dingolshausen – SV Albertshausen X:0

DJK Würzburg – FC Hopferstadt 4:3 (0:2)

Tore: 0:1 Nicole Wolf (18.), 0:2 Silvia Schuler (31.), 1:2 Sabine Hörber (59./Elfmeter), 2:2 Ira Marie Limberger (61.), 2:3 Malina Endres (85.), 3:3 Sabine Scheugenpflug (87.), 4:3 Clarissa Hofmann (88.)

SV Ostheim – FVgg Kickers Aschaffenburg 0:X

Freilos: TSV Prosselsheim, TSV Lengfeld, FC Gollhofen, TG Schweinfurt, FFC Bastheim-Burgwallbach, TSV Keilberg, FSV Holzkirchhausen/Neubrunn

 

Kreispokal Aschaffenburg Finale:

VfR Großostheim – SG Großwallstadt/Erlenbach X:0

 

Kreispokal Schweinfurt Finale:

DJK Rieden – SG Grafenrheinfeld 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Lena Schuler (50.)

 

Kreispokal Würzburg Finale

SC Schwarzach – SC Heuchelhof Würzburg 7:1 (3:0)

Weil der eingeteilte Schiedsrichter zum Pokalfinale in Schwarzenau nicht erschienen war, war die Hektik erst einmal groß. Mit Horst Wolf vom SSV Kitzingen wurde ein Ersatz aufgetrieben und mit einer 40-minütigen Verspätung konnte die Partie gestartet werden.

Die Freude war dann jedoch bei den SCS-Anhängern groß auf dem Schwarzenauer Sportplatz, als sich die Frauen das erste Mal den Kreispokal erkämpften. Der Gegner vom SC Heuchelhof Würzburg hatte in dieser Begegnung keine Siegeschancen. Spielerisch konnte das Team von Sebastian Grunert, besonders in der ersten Halbzeit, zwar gefallen, aber Schwarzach war mit seinen beiden Neuzugängen Anna-Lena Issing und Mona Eichelbrönner viel torgefährlicher. Heuchelhof tauchte in der 12. Minute das erste Mal gefährlich vor dem Gehäuse der Gastgeberinnen auf. Nachdem der Schuss von Mareen Wichers von Corinna Keilholz geblockt wurde, entstand daraus ein Konter, den Anna-Lena Issing zur 1:0 Führung abschloss. In der 24. Minute vergab Stefanie Varlemann die Chance zum Ausgleich als sie einen Elfmeter in die Wolken jagte. Luisa Manger hatte Mareen Wichers im eigenen Strafraum unfair vom Ball getrennt. Zwei Zeigerumdrehungen später konnte sich SCH-Keeperin Luisa Sterzenbach beim Freistoß von Mona Eichelbrönner auszeichnen. Stark war auch ihre Tat in der 35. Minute, als sie den Schuss von Issing blockte, die Kugel zu Eichelbrönner prallte, die noch zwei Gegnerinnen ausspielte und zum 2:0 vollendete. Mit einem sehenswerten Freistoß erhöhte Issing kurz vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Horst Wolf auf 3:0.

 

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeberinnen immer stärker. Die Mannschaft des SC Heuchelhof steckte zwar nie auf, hatte dem Gespann Eichelbrönner/Issing jedoch wenig entgegen zu setzen. Im Sog der beiden steigerten sich auch die Mitspielerinnen. So auch Bettina Winkler, die sich in der 54. Minute mit einer Energieleistung im gegnerischen Strafraum durchsetzte und das 4:0 erzielte. Anna-Lena Issing konnte i der 67. Minute von Sabine Müller nicht gestoppt werden, ihr Zuspiel verwertete Tamara Fries zum 5:0. Heuchelhofs Torfrau Luisa Sterzenbach stemmte sich aufopferungsvoll gegen weitere Treffer, konnte einige Angriffe abwehren, hatte jedoch das Pech, dass sie von ihren Vorderleuten nicht die notwendige Unterstützung erhielt. Zweimal konnte die Keeperin gegen Issing klären, war jedoch beim 0:6 machtlos. Issing hatte Müller die Murmel abgeluchst, spielt Tamara Fries an, deren Schuss konnte Sterzenbach noch abwehren, Eichelbrönner kam an den Ball, schwänzte wieder zwei Gegnerinnen aus und vollendete. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wurden die Gastgeberinnen ausgekontert und Larissa Thomas erzielte den verdienten Ehrentreffer. Mit einem schnellen Einwurf zu Eichelbrönner leitete Issing den 7:1 Entstand ein.

Der SC Heuchelhof Würzburg konnte sich als Finalteilnehmer über einen Spielball freuen. Das Mitglied des Bezirks-Frauen- und Mädchenausschusses Angelina Schreck überreichte den Finalsieger SC Schwarzach ein Satz T-Shirts mit dem Auftruck: Kreispokalsieger

Aufstellung

SC Schwarzach: Franziska Steigleder, Lena Pauluhn, Bettina Winkler, Annemarie Burger (Sarah Seufert/64.), Corinna Keilholz, Luisa Manger, Verena Haase, Tamara Fries, Mona Eichelbrönner, Anna-Lena Issing (Jule Mangold/44.), Martina Henkelmann (Kristina Rickel (79.)

SC Heuchelhof Würzburg: Luisa Sterzenbach, Annabelle Bierstett, Stefanie Varlemann, Anna Fries, Mareen Wichers, Larissa Thomas (Theresa Hausmann/53.), Ann-Katrin von Neuhoff, Milena Roth, Sabine Müller, Mirjam von Egioly (Katharina Kraftborn/53.), Juliane Stinzenhöfer

Daten

Tore: 1:0 Anna-Lena Issing (12.), 2:0 Mona Eichelbrönner (37.), 3:0 Anna-Lena Issing (44.), 4:0 Bettina Winkler (54.), 5:0 Tamara Fries (67.), 6:0 Mona Eichelbrönner (75.), 6:1 Larissa Thomas (79.), 7:1 Mona Eichelbrönner (80.)

Schiedsrichter: Horst Wolf (SSV Kitzingen)

 Gelb: Keilholz/Roth

Zuschauer: 80

Kreispokalsieger Kreis Würzburg SC Schwarzach. Hinten von links: Angelina Stich (Vertreterin BFMA), Verena Haase, Franziska Steigleder, Mona Eichelbrönner, Luisa Manger, Jule Mangold, Martina Henkelmann, Corinna Keilholz, Aileen Kosikors, Roland Kempf (Trainer). Vorne von links: Bettina Winkler, Sarah Seufert, Tamara Fries, Anna-Lena Issing, Kristina Rickel, Lena Pauluhn, Annemarie Burger

Von: SIGGI