Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Gewichtheben Frankenliga

18.12.2017

Mannschaftskampf KSV Kitzingen – TSV Röthenbach I 3:0 (1068, 72:1036,06)


Überrascht sahen sich die Schwerathleten des KSV Kitzingen an, als der Kampf gegen den TSV Röthenbach zu Ende war. „Nie hätten wir daran gedacht, dass wir diesen Kampf gewinnen würden“, freute sich Thomas Stöhr. Dabei sah es für die Gastgeber anfangs gar nicht so gut aus. Nach der Ellenbogen-Verletzung von Benjamin Uhl, der deshalb im Reißen nicht antreten konnte und weitere Ausfälle trat der KSV mit vier Hebern an. Und die sorgten für eine Überraschung, als sie sich knapp durchsetzten und den ersten Punkt holten. Dass es so weit kam war jedoch nicht nur der Verdienst der Kitzinger. Fünf der sechs Röthenbacher Athleten patzten im dritten Versuch des Reißens und ließen viele Punkte liegen.

 

Aber auch im Stoßen lief es gut für die KSV-Akteure. Stark dabei die einzige Heberin im Feld Nicole Winterholler. Sechs gültige Versuche, als einzige über 300 Sinclairpunkte, damit hatte sie einen maßgebenden Anteil am Kitzinger Erfolg. Aber auch hier halfen die Gäste kräftig mit. Ihr stärkster Heber Matthias Ikonomov scheiterte zweimal am Anfangsgewicht von 127 Kilo und konnte diese Last im dritten Versuch knapp bewältigen. Aber auch der Wille von Benjamin Uhl, seiner Mannschaft zu helfen war ein wichtiger Faktor beim Sieg der Unterfranken. Trotz seiner Verletzung bewältigte er bei zwei Versuchen 125 Kilo und konnte, nachdem der Sieg schon feststand, auf einen dritten Versuch verzichten.

 

Mannschaftsführer Thomas Stöhr bedankte sich bei Benjamin Uhl nicht nur für seinen Einsatz beim Meisterschaftskampf, sondern auch für seinen vor Kurzen erreichten 100. Wettkampf für den KSV, mit einem beleuchteten Pokal.

 

Ergebnis

KSV Kitzingen

Nicole Winterholler Reißen 71 Kg, (135,26 Sinclairpunkte), Stoßen 90 Kg (171 45 Sinclarpunkte) Zweikampf 161 Kg (306,71 Kg (Sinclarpunkte)

Philipp Kamleiter Reißen 87 Kg (108,82), Stoßen 97 Kg (121,33), Zweikampf 184 Kg (230,15)

Thomas Stöhr Reißen 90 Kg (115,53), Stoßen 110 Kg (141,21) Zweikampf 200 Kg (256,74)

Raphael Zink Reißen 90 Kg (110,89), Stoßen 110 Kg (135,53) Zweikampf 200 Kg (246,42)

Benjamin Uhl (Verletzungsbedingt nur im Stoßen angetreten) Stoßen 125 Kg (150.05)

TSV Röthenbach I

Ulrich Rabenstein Reißen: 89 Kg (112,28), Stoßen: 110 Kg (138,78), Zweikampf: 199 Kg (251,06)

Majid Valian Reißen: 95 Kg (120.83), Stoßen: 110 Kg (13991), Zweikampf: 205 Kg (260.74)

Martin Sjarov Reißen: 79 Kg (97,53), Stoßen: 95 Kg (117,29), Zweikampf 174 Kg (214,82)

Kevin Ansorg Reißen: 97 Kg (114,66), Stoßen: 115 Kg (135,94), Zweikampf: 212 Kg (250,61)

Jürgen Walker Reißen: 95 Kg (110,06), Stoßen 125 Kg (144,81) Zweikampf 220 Kg (254,87)

Matthias Ikomomov Reißen:110 Kg (122,43), Stoßen 127 Kg (141,35), 237 Kg (263,78)

Gesamt (jeweils die vier besten Ergebnisse werten gewertet)

Reißen: Kitzingen 470,50 Sinclarpunkte, Röthenbach I 470,21 Sinclairpunkte

Stoßen: Kitzingen 1068,72 Sinclairpunkte, Röthenbach 1035,06 Sinclairpunkte

 

Thomas Stöhr bedankt sich bei Benjamin Uhl für seinen 100. Wettkampf

Von: SIGGI