Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Hinrunde beendet

20.11.2018

Nach der 1:3 – Heimspielniederlage gegen den TEV Miesbach beenden die Mighty Dogs die Hinrunde auf dem neunten Tabellenplatz.


Im ersten Spielabschnitt nutzten die Mighty Dogs, die erneut auf Jan Kouba, Aleksander Andrusovich und zu Beginn der Partie auch auf Christopher Schadewaldt verzichten mussten, ihre Torchancen nicht. In der 10. Minute landete fast ein Schuss von Patrik Rypar im Miesbacher Tor. Aber stattdessen konnten die Gäste dann gleich zweimal jubeln. Zuerst traf Martin Zahora zum 0:1 (11. Minute), bevor vier Minuten später Bohumil Slavicek das 0:2 nachlegte.

 

In den darauffolgenden Spielabschnitten dominierten die Hausherren das Spielgeschehen, konnten aber ihre kämpferische Leistung nicht belohnen. In Überzahl erzielte Josef Straka zwar den Anschlusstreffer (36. Minuten), doch der Ausgleich wollte den Mighty Dogs nicht gelingen. Entweder scheiterte man an Torwart Timon Ewert oder wie Marc Zajic in der 52. Minute an der Latte. In der letzten Minute warfen die Schweinfurter noch einmal alles nach vorne und nahmen Ferdinand Dürr vom Eis, allerdings kassierten sie, genauso wie am vergangen Freitag, wieder ein Empty-Net-Tor.

 

„Unsere Situation ist gerade nicht einfach. Wir spielen mit schweren Beinen und mit schweren Kopf. Wir müssen weitergehen und jedes Spiel kämpfen. Heute war Miesbach glücklicher.“, resümierte Trainer Zdenek Vanc.

 

Spielstatistik:

Mighty Dogs – TEV Miesbach 1:3 (0:2; 1:0; 0:1)

Tore: 0:1 Martin Zahora (Bohumil Slavicek), 11. Minute 0:2 Bohumil Slavicek (Michael Grabmaier), 15. Minute 1:2 Josef Straka (Christopher Schadewaldt, Patrik Rypar), 36. Minute, PP1 1:3 Martin Zahora (Timon Ewert), 60. Minute, ENG

Strafzeiten: Mighty Dogs 10, TEV Miesbach 10 + 10 (Feuerreiter Fl.)

Zuschauer: 597

Fotos: Roland Körner

Von: S. Thomas/M. Kretzschmar