Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Kickers verpflichten Simon Skarlatidis vom FC Erzgebirge Aue

15.06.2017

Der 26-jährige Mittelfeldspieler erhält bei den Rothosen einen Zweijahresvertrag


Kickers-AG-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer: „Simon ist ein flexibler und technisch sehr versierter Spieler, der seine Klasse bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.“

 

Der FC Würzburger Kickers hat seine achte Neuverpflichtung für die kommende Saison 2017/18 unter Dach und Fach gebracht: Der 26 Jahre alte Simon Skarlatidis wechselt vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue an den Dallenberg und hat bei den Rothosen einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben.

 

Der 1,73 Meter große Mittelfeldspieler verbrachte seine Anfangsjahre beim VfB Stuttgart und wechselte dann in die Jugend des SV Fellbach vor den Toren der Schwaben-Metropole. Von dort aus zog es ihn zur TSG Backnang, ehe er als 18-Jähriger zur SG Sonnenhof Großaspach wechselte. Für die SG stand der gebürtige Waiblinger insgesamt 131 Mal auf dem Rasen und stieg 2013/14 von der Regionalliga Südwest in die 3. Liga auf. Im ersten Jahr nach dem Aufstieg bestritt er sämtliche 38 Drittliga-Saisonpartien.

 

Nach dann insgesamt sechs Jahren in Großaspach wechselte Skarlatidis im Sommer 2015 zum FC Erzgebirge Aue. Bei den Veilchen avancierte der Mittelfeldmann auf Anhieb zum Leistungsträger und Aufstiegshelden: Skarlatidis absolvierte gleich im ersten Jahr 35 Drittliga-Spiele (vier Tore, fünf Vorlagen) und feierte in der Saison 2015/16 mit den Sachsen ebenso wie die Kickers den Aufstieg in die 2. Liga. Mit dem FCE erreichte er in der Aufstiegssaison darüber hinaus das Achtelfinale des DFB-Pokal-Wettbewerbs. In der vergangenen Zweitliga-Spielzeit kam der Deutsch-Grieche auf zwölf Zweitliga-Einsätze und zwei Tore, wurde allerdings durch einen Mittelhandbruch, der mittlerweile vollständig ausgeheilt ist, ausgebremst.

 

„Simon ist ein flexibler und technisch sehr versierter Spieler, der seine Klasse bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat“, sagt Kickers-AG-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer: „Er ist top motiviert für seine neue Herausforderung in Würzburg und mit seinen 26 Jahren im besten Fußballer-Alter.“

Simon Skarlatidis

Von: SIGGI/FF