Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Schnüdel-Akademie startet mit Spielerpaten voll durch

06.07.2018

„Gustav-Gunsenheimer-Stiftung“ spendet 25 000 Euro für Schnüdel - Akademie


Schweinfurt: Volles Programm am Sonntag im Willy - Sachs - Stadion bei einem großen Saisoneröffnungstag  startete die Schnüdel-Akademie mit ihren 12 Nachwuchsmannschaften von U7 bis U19 in die Saison 2018/19. Dabei wurden den Junioren/innen die  Spielerpaten aus der Regionalliga-Mannschaft des FC 05 vorgestellt und im Anschluß die jeweiligen Mannschaftsphotos erstellt. Voller Stolz beobachteten die angereisten Eltern ihre Jungs und Mädels von der Haupttribüne aus und waren sichtlich erfreut, daß auch die Jugendarbeit bei den 05ern diese hohe Wertschätzung besitzt. Für die Umrahmung  sorgten unter anderem der Zirkus Firlefanz und ein Spielebus.

 

Die Spielerpaten:

 

U19/Bayernliga: Lukas Kling (auch Co-Trainer)

U17/Bayernliga: Ronny Philp, Stefan Kleineheismann

U16/Landesliga: Alexander Eiban, Lukas Billick

U15/Bayernliga: Jannik Binder, Vincent Waigand

U14/BOL: Kevin Fery, Marco Fritscher

U13/BOL: Philipp Messingschlager, Alexander Piller

U12: Florian Pieper, David Paulus

U11: Dominik Weiß, Nicolas Görtler

U10: Nikola Jelisic, Michael Schlicht

U9: Adam Jabiri, Steffen Krautschneider

U8: Christopher Kracun, Noah Schorn

U7: Gianluca LoScrudato, Matthias Strohmaier

 

Spende der „Gustav-Gunsenheimer-Stiftung“

Auch in diesem Jahr erhielt die Jugend des FC Schweinfurt 05 erneut 25 000 Euro von der „Gustav-Gunsenheimer-Stiftung“  Gustav Gunsenheimer übergab den begehrten Scheck im Rahmen der Saisoneröffnung an die Vorstände Markus Wolf  und Dominik Groß  zur Verwendung für den Nachwuchsfußball des Vereins. 

 

Der Komponist Gustav Gunsenheimer wirkte jahrzehntelang als Volksschullehrer und Lukaskantor in Schweinfurt, leitete die Konzertreihe “Musiktage am Hochfeld“ und war Lehrbeauftragter an der Würzburger Musikhochschule. Auf ihn geht auch die Einrichtung der Musikklassen an der Kerschensteinerschule zurück. 1987 wurde ihm die Stadtmedaille der Stadt Schweinfurt und 1990 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Viele seiner Kompositionen werden von namhaften Ensembles aufgeführt und werden im Rundfunk ausgestrahlt. So gut wie jedes Heimspiel des FC 05 verfolgt der inzwischen 84-jährige Gustav Gunsenheimer auf der Tribüne des Willy - Sachs  - Stadions. Seine Ende 2016 gegründete Stiftung widmet sich unter anderem der Förderung von Sport, Kunst und Kultur.

 

Im Rahmen der Saisoneröffnung bestritt dann die neuformierte Regionalliga-Mannschaft  der Schnüdel ihr erstes Testspiel auf heimischem Rasen gegen den Bayernligisten SC Eltersdorf und gewann die Partie mit (4:0).


Von: PM