Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Sieg im Spitzenspiel:

06.12.2018

DJK Basketballer besiegen Kulmbach mit 80:72


Die DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt empfing am vergangenen Freitag den bisherigen Spitzenreiter der Bayernliga Nord aus Kulmbach. Mit einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit drehten die DJK Basketballer einen zweistelligen Rückstand und bleiben so zu Hause weiterhin ohne Niederlage.

 

Lange sah es dabei so aus, als würden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Bis ins letzte Viertel sahen die auch am Freitagabend lautstarken Zuschauer in der DJK-Halle ein ausgeglichenes Spiel mit leichtem Vorteil auf Kulmbacher Seite. In den entscheidenden Minuten konnten die „GunnerZ“ jedoch ihre Heimstärke ausspielen und einen 80:72 Sieg feiern.

 

Anders als vergangene Woche im Spiel gegen Weiden starteten die Schweinfurter eher schwach ins Spiel, im Angriff fand der Ball gegen die eng stehende Zone der Gäste noch zu selten den Weg in den Korb. So endete das erste Viertel verdient mit 12:18 für Kulmbach.

Im Anschluss zeigten sich die DJK-Basketballer insbesondere aus der Distanz verbessert und schafften damit auch immer wieder wichtige Räume für den Zug zum Korb. So konnte die Punkteausbeute im zweiten Viertel mit 25 Zählern mehr als verdoppelt werden und Schweinfurt ging durch einen erfolgreichen 3-Punkte-Wurf mit dem Halbzeitpfiff mit einer 37:36 Führung in die Pause.

 

Im dritten Viertel zeigten die bisher ungeschlagenen Gäste ihre ganze Klasse und zogen, angeführt von Niklas Jungbauer, immer weiter davon. Die Schweinfurter verloren in dieser Phase ein wenig den Faden in der insgesamt hitzigen und körperlich geführten Partie. Zum Ende des Viertels betrug der Abstand daher schon über 10 Punkte und vieles sah nach der ersten Heimniederlage der Saison aus. Doch Schweinfurt konnte nach einer Auszeit und der richtigen taktischen Umstellung den Hebel umlegen und erzielte in der letzten Minute des Spielabschnitts noch starke 13 Punkte. (Stand nach dem 3.Viertel: 58:59)

 

Damit war alles vorbereitet für ein hart umkämpftes Schlussviertel. Die Gäste konnten zunächst vorlegen, doch das Momentum war nun klar auf Schweinfurter Seite. Durch starke Arbeit am offensiven Brett konnten sich die Basketballer der DJK immer wieder zweite Wurfchancen erarbeiten und übernahmen so wenige Minuten vor Schluss die Führung. Angefeuert von den begeisterten Zuschauern wurden nun auch schwierige Würfe verwandelt und die nie aufgebenden Gäste so bis zum Schluss auf Abstand gehalten. Der 80:72 Erfolg für die Basketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt bedeutet gleichzeitig die erste Niederlage für die ATS Kulmbach in der laufenden Saison.

 

Damit stehen die Schweinfurter zusammen mit Kulmbach und Veitshöchheim an der Spitze der Tabelle, dicht gefolgt von der SpVgg Rattelsdorf. Gegen den starken Aufsteiger aus Rattelsdorf geht es im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag, den 8.12. um 18:00 Uhr in der DJK-Halle. Der Eintritt ist wie immer frei.

 

DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt 80:72 (37:36) ATS Kulmbach

Für die DJK spielten und punkteten: Tim Zenger 16 Punkte, Jan Seume 15, Tom Ludwig 14, Finn Ludwig 13 (1 Dreier), DeMarcus Williams 9 (3), Vlatko Andonov 7 (1), Marcel Rink 4, Jamie Ludwig 2, Lukas Vennemann.


Von: S. Thomas/B. Weber