Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Sieg im Topspiel

04.12.2017

DJK-Basketballer weiter auf der Erfolgsspur


Wenn die beiden Topscorer, die sich bisher pro Spiel für gemeinsam knapp 35 Punkte einer Mannschaft verantwortlich zeigten, in einer Partie nur derer 15 erzielen und ein Spiel gegen eine bis dato punktgleiche Mannschaft dennoch mit am Ende 17 Punkten Unterschied gewonnen wird, kann man von einer durchaus beachtlichen Teamleistung sprechen, welche die Bayernligabasketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt am vergangenen Sonntagnachmittag gegen den ATS Kulmbach boten.

 

In einem intensiv, teils hitzig geführten Spiel, bei dem es darum ging sich in der absoluten Spitzengruppe der Bayernliga zu behaupten, erwischte die gastgebende DJK den besseren Start. Von Beginn an ging man hochkonzentriert zu Werke und konnte gerade am Anfang häufig durch Schnellangriffe punkten. Kulmbach fand zunächst nur schwer ins Spiel und wirkte überrascht von der Schweinfurter Offensivstärke. 29:13 war so der Stand nach zehn Minuten.

 

Anders dann das Bild im zweiten Spielabschnitt. Die Gäste nun deutlich verbessert und besser eingestellt, kamen insbesondere aus der Distanz zu Erfolgen und konnten den Vorsprung deutlich verringern. Durch einen kleinen Lauf der DJK kurz vor der Halbzeitsirene konnte diese sich dennoch einen 43:35 Vorsprung zur Pause erspielen.

 

Nach der Halbzeit war das Spiel dann auf Augenhöhe, wenngleich der Spielfluss auf beiden Seiten ein wenig unter der angesprochenen hitzigen Atmosphäre litt. Vor dem Schlussviertel führte die DJK dann wieder zweistellig mit 59:48. Diese Führung konnte man letztlich dann auch nicht nur über die Zeit bringen, sondern sogar noch ein wenig ausbauen, wenngleich die Gäste bis zum Ende niemals aufsteckten und der DJK alles abverlangten. Zum Ende stand so ein durchaus verdienter, aber hart erarbeiteter 75:58 Sieg für Schweinfurt zu Buche, bei dem mit Tom Ludwig (18 Punkte), Jan Seume (17) und – besonders bemerkenswert – der erst 15-Jährige Finn Ludwig (10 Punkte) offensiv herausstachen. Dieser Sieg macht Mut für die weiteren Aufgaben, da das Team unter Beweis stellte offensiv nicht allein von seinen Topscorern abhängig zu sein, sondern dass notfalls auch andere Spieler in der Lage sind offensiv in die Bresche zu springen.

 

In der kommenden Woche soll der momentan gute Lauf bei dem HAMM Baskets Weiden fortgesetzt werden. Die Weidener sind in diesem mit vier Siegen und fünf Niederlagen im Vergleich zum Vorjahr deutlich unkonstanter, auswärts aber immer ein unangenehmer Gegner. Tip-Off zu dieser Partie in der Weidener Mehrzweckhalle ist am 9.12.2017 um 19:00 Uhr.

 

DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt 75:58 (43:35) ATS Kulmbach

Für die DJK spielten und punkteten: Tom Ludwig 18, Jan Seume 17 (3 Dreier), Finn Ludwig 10 (1), Lukas Orf, Benedikt Weber je 8, Tim Zenger 7, Marcel Rink 6, Jan Rüttinger 1, Gabriel Kemnitzer, Lukas Vennemann.


Von: SIGGIBW