Soziale Netzwerke

  

Anzeige

TSV Gnodstadt im Rautenolymp angekommen

17.02.2017

Der TSV Gnodstadt ist Spitze


Mit diesen Worten begrüßte der Kreisehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises Würzburg, Ludwig Bauer, die Vereinsmitglieder des TSV Gnodstadt bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim. Als erstem Verein im Fußballbezirk Unterfranken und somit auch im Kreis Würzburg hatte er die höchste Auszeichnung des Bayerischen Fußballverbandes für Fußballvereine die Silberne Raute in der Endstufe als Gütesiegel gültig für 5 Jahre mitgebracht.

Bauer stellte fest, dass das Gütesiegel frühestens 16 Jahre nach der ersten Silbernen Raute beantragt werden kann und auch nur, wenn die vorgeschriebenen Schritte in den vorgegebenen Fristen eingehalten werden. Mit Freude stellte Ludwig Bauer fest, dass der TSV Gnodstadt im Rautenolymp angekommen ist. In der 19-jährigen Geschichte der Raute beim Bayerischen Fußballverband ist der TSV unten den ca. 4.400 Vereine erst der achte Verein, dem das GÜTESIEGEL zuerkannt wurde.

Bauer schilderte den 16-jährigen Weg bis zum Rautenolymp. Über 2002 bei der Weihnachtsfeier, beim Sommerfest 2003 wurde beim 100. Geburtstag 2006 die Goldene Raute erreicht. Die nächsten Stufen waren 2008 und 2012 jeweils die Jahreshauptversammlung bis zur Goldenen Raute mit Ähre, um beim 110.Jubiläum 2016 die Weichen zur letzten Stufe das GÜTESIEGEL zu stellen. Der TSV Gnodstadt erfüllte stets die Kriterien in den Bereichen Ehrenamt, Jugendarbeit, Breitensport und Prävention, wobei im Fußballkreis Würzburg bisher 76 Vereine einmal den Start mit der Silbernen Raute versuchten, aber viele die Bedingungen der Raute nicht mehr erfüllen können, so dass es schon eine Ehre ist sich mit dieser höchsten Auszeichnung für Fußballvereine schmücken zu können.

Bauer dankte dem Vereinsehrenamtsbeauftragten Georg Stadelmann, der seine VEAB-Arbeit mit diesem heutigen Höhepunkt krönte.

 

Der Kreisehrenamtsbeauftragte betonte, dass ein Sportverein keine Firma sei mit Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Ein Sportverein funktioniere nur, wenn sich viele ehrenamtliche bereit erklären Verantwortung zu übernehmen. Beim TSV Gnodstadt gibt es seit Jahrzehnten Persönlichkeiten und ehrenamtliche Helfer, die das Schiff TSV immer auf Kurs halten. Er forderte die Vereinsmitglieder auf die Vorstandschaft auch zukünftig tatkräftig zu unterstützen, damit das Geschaffene erhalten und die Zukunft erfolgreich gemeinsam gemeistert werden kann. Der Verband ist stolz auf solche Vereine und würdigt dies mit der Verleihung des GÜTESIEGEL`s, sicherlich mit einer der Höhepunkte in der großartigen Vereinsgeschichte.

 

Kreisvorsitzender Marco Göbet gratulierte und überreichte einen Orginal-Bundesligaspielball, damit der Verein auch auf dem Spielfeld auf hohem Niveau spielen kann.

Seitens der Stadt Marktbreit beglückwünschte 2. Bürgermeister Herbert Biebelriether zu dieser tollen Auszeichnung durch den Bayerischen Fußball-Verband.

Auf dem Bild v.l. Michael Krauß (2.Vorsitzender) Marco Göbet ( BFV-Kreisvorsitzender), Alexander Mader (1.Vorsitzender), Ludwig Bauer (Kreisehrenamtsbeauftrag-ter), Georg Stadelmann ( Vereinsehrenamtsbeauftragter) und Herbert Biebelriether ( 2.Bürgermeister) Foto-Stefan Botsch

Von: SIGGI/LB