Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U15 Junioren Bayernliga

14.09.2018

Am Samstagmittag hatten die U-15 der Schnüdel ihre erste Auswärtspartie in Aschaffenburg


SV Viktoria Aschaffenburg- FC 05 Schweinfurt 1:2 (1:1)

Bericht: Claus Rudloff (1. FC Schweinfurt 05)

Die ersten Minuten gehörte ganz klar den Hausherren, die gleich zu Beginn durch Scheifele am Pfosten scheiterten. Nach einer abgewehrten Ecke, zogen die Aschaffenburger den Ball weit auf den zweiten Pfosten, wo Cunningham aus 3 Metern einköpfte. Die nächste Großchance hatte in der 17. Minute Scheifele, der mit einen Heber über Torwart Mack an der Latte scheiterte. Zu diesem Zeitpunkt konnten die jungen Schnüdel mit nur einem Gegentor zufrieden sein. Ab der 25 Minute drehte sich jedoch das Spiel. Endlich wurde Fussball gespielt. Niklas Henninger legte nach einem sehr schönen Dribbling den Ball Jule Betz in den Lauf, die überlegt zum 1:1 aus 10 Metern ins lange Ecke einschob. Pech hatte man mit der Auslegung des Schiedsrichtergespannes, die eine Notbremse ca. 30 Meter vorm Tor sowie ein Foul am Schweinfurter Volz im Strafraum nur mit Gelb und auch in der zweiten Szene leider nicht mit dem Elfmeterpfiff ahndeten.

 

In der zweiten Halbzeit konnten die Schweinfurter das Spielgeschehen drehen. Es wurde früher attackiert und nach Ballbesitz immer wieder gefährliche Angriffe durch Volz und Betz vorgetragen. Besonders Volz wurde mehrfach in Aussichtsreicher Position gefoult. Den zweiten Freistoß schlenzte er in der 43 Minute mit Links aus ca. 18 Metern ins lange Eck zur 2:1 Führung für die Schnüdel. Die Gastgeber setzten nur alles auf einer Karte und drängten auf den Ausgleich. Die Abwehr um Kai Bäuerlein und Torwart Mack verdienten sich hier Bestnoten. Vor allem Mack konnte noch in der 64 Minute eine brenzlige Situation im Laufduell gegen den Aschaffenburger Stürmer Scheifele entschärfen. So blieb es beim etwas glücklichen Sieg, der jedoch aufgrund der 2 Hälfte nicht unverdient war

 

Das Fazit von Trainer Chris Brauner fiel danach auch positiv aus, da die Mannschaft vom Engagement und Willen bei einem der Top-Teams alles gegeben hat. Zu bemängeln fand er jedoch, dass noch mehr Fussball gespielt werden muss. Gerade in den brenzligen Situationen sollte ein klarer Kopf behalten werden. Aus einer homogenen Mannschaft hob er TW Mack heraus, von dem sich die Sicherheit auf die Vorderleute übertrug. Am Donnerstag den 13.09.2018 um 1830 trifft die U 15 im Willy-Sachs Stadion auf Don Bosco Bamberg, die in Ihrem Auftaktspiel ein unentschieden erreichten.

Aufstellung: Mack, Vogel, Bäuerlein K., Volz (69. Rudloff), Kreisheimer, Dickmeis (50.Strupp), Bäuerlein L.(44. Neundörfer) , Henninger, Kestler, Betz (61. Bock), Weißensel

Tore: 1:0 Cunningham(5.), 1:1 Betz (31.), 1:2 Volz (43.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Trainer: Chris Brauner 


Von: S: Thomas/C. Rudloff