Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Anja Weisgerber und Martin Huber Leiter des neuen Forums Umwelt der CSU

28.02.2019

München: Der CSU-Parteivorstand hat  die Weichen für eine innere Reform der Partei gestellt. Dazu zählt auch, zu Zukunftsthemen, die die Menschen stark bewegen, Foren einzusetzen. Sie sollen neue Formen der Diskussion mit Parteimitgliedern sowie externen Gästen ermöglichen und Positionen erarbeiten, die in die Parteienlandschaft sowie in die Politik auf Bundes- und Landesebene eingebracht werden. Ziel ist, Antworten auf diese Themen zu geben und die Zukunftsfähigkeit der Partei damit zu gewährleisten.

 

Es wurden drei thematische Foren eingerichtet. Zu den Leitern des neuen Forums "Umwelt" wurde die Schweinfurter Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber sowie der oberbayerische Landtagsabgeordnete Martin Huber gewählt. Daneben wurde ein Forum "Wirtschaft" sowie ein Forum "Rente" eingerichtet.

 

"Aufgabe des Forums Umwelt ist es, zu den Themenbereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz die Debatte innerhalb der Partei, aber auch mit externen Experten zu führen. Die CSU will in Zukunft das Thema Umwelt stärker besetzen, aber auf ihre ganz eigene Art. Wir wollen Umwelt und Wirtschaft miteinander versöhnen und die Chancen auf dem wachsenden Weltmarkt für klima- und umweltschonende Produkte und Prozesse nutzen", erklärt Anja Weisgerber, die auch Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist.

 

Das neue Forum Umwelt wird in den nächsten Wochen seine Arbeit aufnehmen. Größere Veranstaltungen zum Thema "Artenschutz und Biodiversität" sowie "Klimaschutz" sind für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant.

Foto: CSU-Landesleitung

Von: PM/AW