Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Coronavirus - Unterstützung für die Schweinfurter Innenstadt - Interview mit dem Citymanager der Stadt Schweinfurt, Thomas Herrmann

31.03.2020

Schweinfurt:

 

Welche Auswirkungen hat die aktuelle Lage künftig auf die Schweinfurter Innenstadt?

Die aktuelle Lage lässt sich für alle Innenstädte gleichermaßen beschreiben: äußerst angespannt. Nicht nur, dass Handel, Dienstleister und Gastronomie geschlossen haben und keine Umsätze generieren, sondern auch die damit verbundenen Probleme, z. B. volle Warenlager, Kostendruck, Personalverantwortung und vor allem die Ungewissheit, wie lange geschlossen sein muss, sind für unsere Gewerbetreibende in der Innenstadt fatal. Leider müssen wir davon ausgehen, dass nicht alle Gewerbe dies überstehen werden und wir weitere Leerstände in der Innenstadt bekommen. Auch Frequenzbringer wie Veranstaltungen sind untersagt. Den Innenstädten wurden ihre Seele, die Lebendigkeit und das bunte Treiben genommen.

 

Welche Maßnahmen wurden bzw. werden ergriffen um die Gewerbetreibende in der Innenstadt zu unterstützen?

Die Unterstützungsmaßnahmen sind vielfältig. Wir von der Wirtschaftsförderung haben auf www.schweinfurt.de eine Übersicht der derzeit vorhandenen Hilfen von der Stadt, dem Freistaat und dem Bund zusammengestellt. Wir aktualisieren diese Übersicht ständig, denn es kommen auch neue Hilfen dazu. Des Weiteren werden über diverse Kanäle lokale Onlineshopping- und Lieferdienste in Schweinfurt vermarktet. "Schweinfurt-erleben" z. B. bietet seinen Mitgliedern, als auch Nichtmitgliedern die Möglichkeit ihr Online-Angebot darzustellen, welches dann über diverse Kanäle vermarktet wird. Unternehmen können sich hierzu an die Geschäftsstelle von "Schweinfurt erleben" unter 09721 / 51-497 oder per E-Mail an info(at)schweinfurt-erleben.de wenden.

 

Weiterhin finden Sie eine Vielzahl an gastronomischen Abhol- und Lieferdiensten unter www.gastro-schweinfurt.de. Zusätzlich bieten selbstverständlich die Sozialen Netzwerke hervorragende Möglichkeiten sich zu informieren.

 

Was können die Bürger tun, um die Innenstadt aktuell und auch künftig zu stärken?

Wenn Sie online einkaufen, dann bitte über die Onlineshops unserer lokalen Händler. Viele Händler liefern Ihnen die Produkte sogar direkt nach Hause. Informieren Sie sich und Sie werden überrascht sein, wer in Schweinfurt digitalen Service anbietet. Oder schieben Sie geplante Einkäufe nach hinten bis unserer stationärer Handel für Sie wieder erreichbar ist. Jeder Einzelne kann hierzu seinen Beitrag leisten. Vermieter beispielsweise können die Mieten flexibel gestalten und so ihrem Mieter soweit möglich entgegenkommen und Endverbraucher können verstärkt regionale Produkte konsumieren und die Wertschöpfungskette vor Ort generieren. Es liegt in der Verantwortung von uns allen, welchen Stellenwert wir unserer gesamten Innenstadt geben.

 

Wie sind Sie selbst von der aktuellen Lage betroffen und wie gehen Sie damit um?

Aktuell befinde ich mich selbst im Homeoffice, da ich kurz vor Ausbruch des Corona-Virus in Deutschland noch auf dem Internationalen City- und Stadtmarketingkongress in Salzburg war, um neue Impulse für Schweinfurt zu gewinnen, aber auch best-practice Beispiele von Kollegen anzuschauen. Die Probleme der Kommunen sind in vielen Fällen ähnlich, z. B. Gewerbeflächenleerstand, Attraktivität der Innenstädte usw.

 

Jetzt heißt es flexibel mit der aktuellen Lage umgehen und sich täglich den daraus ergebenden Herausforderungen aktiv zu stellen. Das Team der Wirtschaftsförderung der Stadt Schweinfurt steht den Unternehmen und Selbständigen dabei zur Seite. Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben. Unter 09721-51 - 533 oder -6074 erreichen Sie uns. Oder schicken Sie eine E-Mail an wirtschaftsfoerderung(at)schweinfurt.de . Wir kümmern uns und rufen zurück!


Von: PM/BS