Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Der Kräutergarten von Mönchsondheim

23.07.2018

Am Sonntag, den 29. Juli 2018 erkundet Museumsführerin und Kräuterexpertin Roswitha Dorsch von 11 bis 12 Uhr mit Besucherinnen und Besuchern des Kirchenburgmuseums Mönchsondheim den Kräutergarten des Museums.


In der offenen Führung „Der Kräutergarten von Mönchsondheim“ erzählt Museumsführerin Roswitha Dorsch Wissenswertes und Überraschendes über Anbau, Verwendung und Wirkung von Kräutern im dörflichen Alltag. Diese waren nicht nur als Zutat in der Küche gerne gesehen, sondern die Menschen auf dem Land nutzten die Pflanzen vor allem gegen Krankheiten jeder Art. Dabei rückt natürlich auch die Bedeutung der Pflanzen im Volks- und Aberglauben ins Blickfeld.

Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Museumskasse; der Museumseintritt ist zu entrichten.

 

Museumsschänke geöffnet

Für den Hunger vor oder nach der Führung sorgt die Museumsschänke ‚Goldene Krone‘, die Mittwoch bis Sonntag zu den Öffnungszeiten des Museums fränkische Küche anbietet.

 

Mit dem Bocksbeutel-Express ins Museum

Am Unterfränkischen Volksmusiktag fährt der Bocksbeutel-Express 1 um 10.00 Uhr und 12.00 Uhr ab Iphofen Bahnhof nach Mönchsondheim. Von Uffenheim aus startet die Buslinie um 10.50 und 12.50 Uhr Richtung Mönchsondheim. Vom 1. Mai bis zum 1. November kann der Bocksbeutel-Express am Wochenende und an Feiertagen für einen Besuch im Kirchenburgmuseum genutzt werden. Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.kirchenburgmuseum.de.

Kirchenburgmuseum Kräutergarten. Foto: Kirchenburgmuseum Mönchsondheim, Fotograf: Natalie Ungar (Museumsmitarbeiterin)

Von: S. Thomas/N. Ungar