Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC Schweinfurt 05 weiter auf Erfolgsspur

27.11.2019

Schweinfurt: Den dritten Sieg in Folge konnten die Schnüdel am 21. Spieltag der Regionalliga Bayern perfekt machen. Gegen den TSV Rain am Lech setzte sich der FC 05 mit 6:0 durch. Der Plan von Cheftrainer Tobias Strobl ging auf. Bereits in der ersten Halbzeit schaffte Schweinfurt es, den Gegner im Spielaufbau zu stören und sich im offensiven Spielsystem zahlreiche Chancen zu erarbeitet. Bereits in der 13. Spielminute wurde Adam Jabiri mustergültig von Marco Fritscher bedient und netzte per Kopf zur 1:0 Führung für die 05er ein. Nur 13 Minuten später war es dann Kevin Fery, der im Alleingang aufs Tor zulief und locker zur 2:0 Führung verwandeln konnte. Damit aber noch nicht genug. In der 33. Spielminute die erneute Chance für Schweinfurt und Benedict Lavtery machte aus der Großchance den nächsten Treffer zum 3:0. In den restlichen 15 Minuten konnte Schweinfurt noch einen oben drauf setzen, als Amar Suljic dann in der 37. Spielminute auf 4:0 erhöhte. Freistoß durch Pius Krätschmer und Suljic verlängerte den Ball direkt ins Tor der Gäste aus Rain am Lech. 4:0 stand es somit zur Halbzeit, eine deutliche Ansage von Schweinfurt nach der Niederlage in Rain am Lech in der Hinrunde.

 

Auch in der zweiten Hälfte ließ der FC 05 nicht locker. Wieder war es Amar Suljic, der sich den Ball nach einem starken Zweikampf von Adam Jabiri schnappte und sicher zum 5:0 verwandelte. Der eingewechselte Florian Pieper veredelte die deutliche Führung dann noch einmal in der 81. Spielminute und netzte zum 6:0 für den FC Schweinfurt 05 ein. Ein deutlicher Heimsieg für die Schnüdel und die nächsten drei Punkte, die der FC im Anschluss gemeinsam mit den Fans feiern konnte.

 

"Ich hatte Gänsehaut", erklärte Cheftrainer Tobias Strobl bei der anschließenden Pressekonferenz. "So einen Support hat in dieser Liga kein Verein außer Schweinfurt." Zu der Frage, wie Strobl es in so kurzer Zeit geschafft hat, der Mannschaft nach dem Einbruch im Oktober das Selbstvertrauen zurück zu bringen, antwortete er: "Wir haben den Jungs wieder den Spaß an ihrer Arbeit vermittelt, ihnen Mut gegeben und ihnen klar gemacht, dass immer Fehler im Spiel passieren können, sie aber lernen müssen, wie sie mit diesen Fehlern umgehen. Das wollen wir ihnen mit auf den Weg geben". Das Ziel für das vorletzte Spiel vor der Winterpause ist damit gelungen.

 

Am kommenden Samstag steht für den FC 05 das letzte Spiel vor der Winterpause an. Wieder ein Heimspiel, Gegner ist dann der TSV 1860 Rosenheim.

 

Aufstellung

FC Schweinfurt 05: Zwick - Billick, Kleineheismann, Krätschmer - Fritscher (69. Lo Scrudato), Danhof, Korb, Fery, Laverty - Suljic (60. Awata), Jabiri (60. Pieper)

 

TSV Rain am Lech: Hartmann - Robinson (82. Götz), Bär, Bobinger, Triebel, Ekin (38. Brandt) - Schröder - S. Müller, J. Müller, Krabler - Kurtishaj (70. Luburic)

 

Tore: 1:0 Adam Jabiri (13.), 2:0 Kevin Fery (26.), 3:0 Benedict Laverty (33.), 4:0, 5:0 Amar Suljic (37., 58.), 6:0 Florian Pieper (81.)

Schiedsrichter: Thomas Ehrnsperger  

Gelb: Billick, Pieper - Robinson, S. Müller, Bobinger

Zuschauer: 794


Von: PM/FC05