Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Frauenfußball Aktuell

30.04.2013

Berichte - Ergebnisse - Nachrichten


Landesliga Nord

Frickenhausens Erfolgsserie in Eicha gerissen

Sp.Vg Eicha - TSV Frickenhausen 4:0 (0:0)

Torfolge: 1:0/2:0/3:0/4:0 Caroline Eberth (68./84./85./89.)

Jäh ist die Erfolgsserie des TSV Frickenhausen in Eicha gerissen. Der Tabellenführer war zu stark für das junge Team um Spielertrainerin Anika Höß. Schon in der ersten Minute musste Denise Stich einen Ball von der Torlinie kratzen zwei Minuten später parierte TSV-Keeperin Betina Götz bravourös. Mit viel Glück, großem Einsatz und einer hervorragend haltenden Götz konnten die Unterfranken ein 0:0 in die Halbzeitpause retten. "Eicha erzeugte durch gute und schnelle Spielzüge viel Druck auf unser Tor, aber wir kämpften und ließen uns nicht unterkriegen". Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die Sportvereinigung marschierte ständig nach vorne und die Gäste wehrten sich tapfer. "Wir konnten uns ein paar schöne Spielszenen erspielen, hatten jedoch keine große Torraummöglichkeiten", beschreibt Höß den Spielverlauf. In der 65. Minute griff der Trainer der Gastgeberinnen, Uwe Sollmann in seine Trickkiste und brachte für Marcella Hoch Caroline Eberth. Die war gerade einmal drei Minuten auf dem Platz, als sie zur 1:0 Führung ein netzte. Drei weitere Treffer konnte Eberth von der 84. bis zur 89. Minute nachlegen und wurde damit die Matchwinnerin. "Kampfgeist und der Wille war da und lässt auf weiter Positives hoffen", schaut Höß positiv in die Zukunft.

 

FC 05 Frauen am 1. Mai in Frickenhausen

TSV Frickenhausen - FC Schweinfurt 05 (1:2; morgen, 14 Uhr) Im Unterfrankenderby treffen morgen auf dem Sportgelände am Geheu in Frickenhausen alte Bekannte aufeinander. Die Gastgeberinnen und Schweinfurt sind punktgleich Tabellennachbarn. Beide Teams brauchen aus den letzten Spielen noch vier Punkte um rechnerisch nicht absteigen zu können. Aus diesem Grund dürfen die Zuschauer am ersten Maifeiertag auf eine spannende Partie hoffen.

 

Bezirksoberliga

Hopferstadt klaut Dettelbach die ersten zwei Punkte der Saison

FC Hopferstadt - Dettelbach und Ortsteile 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 Jenny Bradenstein (20.), 1:1 Sandra Henig (57.)

Auch gegen den Meister Dettelbach und Ortsteile( DuO) verteidigte der FC Hopferstadt seinen Heimnimbus, seit 16 Monate daheim unbesiegt zu sein. In der Anfangsphase glänzten beide Torhüterinnen, Nadine Schneider vom FC und Dominique Göpfert (DuO). In der 17. Minute war dann auch Göpfert machtlos. Ihre Vorderleute brachten nach einem Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Jennifer Bradenstein reagierte am schnellsten und schloss mit einem platzierten Schuss aus 17 Metern zur 1:0 Führung ab. Nach dem Seitenwechsel wurde das Team von Werner Feuchter stärker und nach Vorarbeit von Mandy Thormann erzielte Sandra Henig den Ausgleich. "Die Hopferstädterinnen haben den Meister die ersten zwei Punkte in dieser Saison abgeluchst. Man hat es gemerkt, dass bei uns die Spannung raus ist und wir auch noch auf vier Stammkräfte verzichten mussten. Hopferstadt war sehr zweikampfstark und unsere Mädels zeigten vor allem in den ersten 45 Minuten ein schlechtes Spiel", berichtete Dettelbachs Abteilungsleiter Werner Henig. "Meine Mannschaft hat vieles richtig gemacht. Klar war Dettelbach die spielstärkere Mannschaft und hatte vor allem in der zweiten Halbzeit ein Übergewicht. Das Unentschieden geht in Ordnung", war Hopferstadts Coach mit dem Unentschieden zufrieden.


Von: ST