Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Hans-Weinberger-Haus

20.11.2020

Aktuelle Corona-Situation


WÜRZBURG/ZEIL AM MAIN - In unserer Senioreneinrichtung in Zeil am Main hat sich die Anzahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Bewohner und Mitarbeiter erhöht. Waren es vor genau einer Woche noch 14 infizierte Bewohner sowie 2 infizierte Mitarbeiter (vgl. Pressemeldung vom 12.11.2020) so stieg die Anzahl auf mittlerweile 43 bei den Bewohnern und auf 23 bei den Mitarbeitern an. „4 Bewohner befinden sich derzeit mit akuten Symptomen in stationärer Behandlung im Krankenhaus, alle anderen haben nur leichte Krankheitssymptome“, berichtet Ulrike Hahn, Leiterin des Fachbereichs Senioren und Reha beim AWO Bezirksverband Unterfranken.

 

Weitere Reihentestungen werden in regelmäßigen Abständen fortgeführt. Zudem werden alle Bewohner und Mitarbeiter täglich auf Symptome überprüft, wie z. B. durch Messung der Körpertemperatur.

 

Alle positiv getesteten Bewohner im Haus sind kohordenisoliert, so dass die positivgetesteten Senioren getrennt von den negativ-getesteten Bewohnern untergebracht sind. Somit ist es nicht notwendig, dass die Bewohner in ihren Zimmern isoliert werden müssen. Alle betroffenen Personen können sich auf dem durch eine Schleuse getrennten Wohnbereich aufhalten. Diesen Wohnbereichen sind nur bestimmte Mitarbeiter zugeteilt, die sich um die Bewohner kümmern.

 

Weiterhin gilt im Hans-Weinberger-Haus ein striktes Besuchsverbot. Die Situation im Haus ist derzeit noch stabil, aber mit zunehmenden Erkrankungen unter den Mitarbeitern schwierig. Hilfe und personelle Unterstützung kommt aus anderen umliegenden Einrichtungen der AWO. „Bei der AWO werden Werte wie Solidarität gelebt und stehen nicht nur auf dem Papier. Das zeigt sich gerade in dieser herausfordernden Situation. Die Mitarbeiter unterstützen sich gegenseitig und arbeiten in 12-Stunden-Schichten freiwillig mehr um zu helfen“, erklärt Hahn stolz auf ihre Mitarbeiter.


Von: S. Thomas/D. Baumann