Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Hochenergie-Rock aus Norwegen und Dänemark

19.03.2015

Honningbarna und Förtresss kommen am 30. März in den Schweinfurter Stattbahnhof


WÜRZBURG. Eine aufstrebende Punkband aus Norwegen sind Honningbarna. Die fünf "Honigkinder" (so die Übersetzung des Bandnames) kommen am Montag, 30. März, in den Schweinfurter Stattbahnhof. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Honningbarna sind noch keine 20 Jahre alt, als sie in ihrer Heimat einigen Staub aufwirbeln: Im Jahr 2010 legen sie ihre selbst betitelte Debüt-EP vor. Die klassische Rockband-Instrumentierung aus zwei Gitarren, Bass und Drums ergänzen sie um ein Cello, das Frontmann Edvard Valberg noch nebenbei bedient. Musikalisch machen die Jungs keine halben Sachen: Ihre wilde Hochenergie-Mucke mit zahlreichen Tempowechseln legt den Verdacht nahe, dass im Probekeller öfter mal Refused aufgelegt wird.

 

Support sind die dänischen Senkrechtstarter Förtress, die mit ihrem schnörkellosen Old-School-Rock seit rund zwei Jahren eine der heißesten Nummern des deutschen Nachbarlandes sind.

INFO: Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Tickets gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Von: SIGGI