Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Jugend- und Damenfußball: Die B-Junioren des FC 05 kommen auf Touren!

08.10.2011

Schweinfurt - "Was gesendet wird, das kommt rein!" Getreu dieses Mottos geht nuus.de vor, was die Berichte über den Fußball-Nachwuchs des FC Schweinfurt 05 und die Damenteams betrifft. Hier also die Texte der einzelnen Informanten, bei denen wir uns für die gute Arbeit herzlich bedanken.


U 17 Junioren, Landesliga Nord:
FC Eintracht Bamberg 2010   -   1.FC Schweinfurt 05: 0:3  (0:2)

Die B-Junioren scheinen auf Touren zu kommen. Beim Gastspiel in Bamberg überzeugten sie zwar nicht immer, landeten aber dennoch einen insgesamt verdienten Auswärtserfolg und blieben vor allem endlich einmal zwei Spiele in Folge ohne Gegentor. Bamberg gab zwar zu Beginn den Ton an, versuchte bereits am gegnerischen Strafraum  zu pressen, um die Grün-Weißen zu Fehlern zu zwingen. Die antworteten wie schon so oft mit einem eiskalten Gegenschlag. Die erste Flanke vor das Tor der Domstädter verlängerte Jannik Fischer mit dem Kopf so überraschend für den zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper, dass dessen Rettungsversuch vom aufmerksamen Linienrichter erst hinter der Linie attestiert wurde ( 3.min.). Die Eintracht ließ sich jedoch davon nur kurz schocken. Ein Fernschuß an den Pfosten des von Niklas Gerhard gehüteten Schnüdel-Tores rüttelte die eigenen Kollegen wieder wach und dieser musste wenige Augenblicke später in einer eins-gegen-eins Situation die knappe Führung bewahren. Wie so etwas erfolgreicher abgeschlossen werden kann, bewies praktisch im Gegenzug Torjäger Jan-Michael Derra. Von Offensiv-Kollege Jannik Fischer wunderbar steil geschickt ließ er dem Bamberger Torsteher mit einem platzierten Schlenzer ins lange Eck keine Chance. Derart gebeutelt erlahmten die Angriffsbemühungen des Gastgebers zunehmend und die Schnüdel ließen bis zur Pause leider weitere Gelegenheiten ungenutzt, das dritte Tor nachzulegen.  Weil die Elf von Trainer Gerstner aber zu Beginn des 2.Abschnittes wieder in alte Strickmuster verfiel und die scheinbar beruhigende Führung nur verwalten wollte, ersannen sich die Bamberger wieder ihrer eigentlichen Spielstärke und zeigten Moral. Plötzlich roch es eher nach Anschlusstreffer, als nach einem entscheidenden 3.Tor der Gäste. Dabei bot sich dem FC durch die aufgerückten Eintrachtler genügend Raum für erfolgversprechende Konter, allein der Spielaufbau stockte in dieser Phase durch zu langsames Umschalten von Abwehr auf Angriff. Fast eine Stunde war schon gespielt, als Jannik Fischer, der auf der linken Seite durchgebrochen war, am gut reagierenden Bamberger Keeper scheiterte. Allerdings waren die Versuche der Domstädter zur Ergebniskosmetik auch nicht gerade originell, weil sich die Viererkette der Schnüdel keine Blösse mehr gab und Standards und Weitschüsse der Heimelf heute sowieso keine Gefahr darstellten. Wie schon in den letzten Spielen ermöglichte das Einwechseln frischer Kräfte gegen sich müde gelaufene, dass Qualität und Laufbereitschaft bei den Grün-Weißen in dieser wichtigen Phase nicht nachließ. Der eingewechselte Sandro Heidrich war es bezeichnenderweise, der mit einem trockenen Distanzschuss unter die Latte auf Vorarbeit von Johannes Dürr die Entscheidung heraus- und Bamberg damit endgültig auf die Verliererstrasse schoss (73.min.). In einer Woche steht mit dem Tabellenachten, dem Bamberger Nachbarn aus Memmelsdorf  ein weiterer, unbequemer Gegner auf der Matte der Schnüdel, die dann ihrerseits ihren 3. Tabellenplatz festigen wollen.          

Tore:  0 : 1 (3.) Jannik Fischer   0 : 2  (18.) Jan-Michael Derra    0 : 3  (73.)  Sandro Heidrich
Der FC spielte mit:  Niklas Gerhard, Oliver Wacker, Andreas Fernando, Steffen Behr, Yannic Franz, Sven Tropper ( 59.min.Sandro Heidrich), Andreas Fernando ( 67.min. Shaban Rugovaj), Johannes Dürr, Christopher Lehmann (70.min. Timothy Roth ), Jannik Fischer, Jan-Michael Derra.

 

U17 Bezirksoberliga Unterfranken: U16 des FC 05 siegt bei der JFG Kreis Würzburg Süd-West

Die Schnüdel haben nach dem 3:0 (1:0) Sieg bei der JFG Kreis Würzburg Süd-West in Kist die Tabellenspitze in der U17 BOL übernommen. Die 05er blieben auch im fünften Punktspiel ungeschlagen und stellen nun mit einer Tordifferenz von 19:3 Toren zudem die beste Defensive dieser Liga. Punktgleich hinter den Kugelstädtern steht die U16 von Viktoria Aschaffenburg, die einen 1:0 Sieg gegen die bis dato noch ungeschlagene JFG Kreis Karlstadt feierte. Gerade gegen diese beiden Mannschaften gilt es nun in den nächsten beiden Partien zu punkten, um weiter in der Tabelle ganz oben zu stehen.

Die JFG war der erwartet schwere Gegner. Der körperlich kompakte Gastgeber verstand es immer wieder geschickt die Räume eng zu machen und stand massiv vor dem eigenen Tor. Gefahr drohte vor allem bei Freistößen, die scharf vor das 05er-Tor getreten wurden. Aus dem Spiel heraus blieb der Gastgeber allerdings berechenbar und falls es doch einmal brenzlig werden sollte, lösten die beiden gut abgestimmten Innenverteidiger Julian Hüfner und Vincent Waigand die Situation. Durch gefälligen Kombinationsfußball gepaart mit entschlossenem Attackieren des Gegners bekamen die Schnüdel das Spiel besser in Griff und waren immer wieder über die schnellen Außen gefährlich. Es dauerte allerdings bis zur 38. Minute, als der immer besser in Fahrt kommende Rechtsverteidiger Pascal Schmitt auf Marcel Bönisch passte, dieser umrundete seinen Gegenspieler,  spielte den Ball weiter auf seinen Sturmpartner Yanik Pragmann, der an der Strafraumgrenze lauerte und das Leder mit einem Linksschuss im Netz versenkte (38.).

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild: Schweinfurt dominierte Ball und Gegner. Dem 2:0 (57.) ging wieder eine schön anzuschauende Kombination voraus, als nach einem Zuspiel vom agilen Simon Holch Marcel Bönisch die Kugel durch die Viererkette auf Yanik Pragmann spielte und dieser nur noch den JFG-Keeper ausspielen musste. In der 65. Spielminute kam die Zeit des 05ers Pascal Schmitt: Spurt mit Ball über die gesamte Spielfeldlänge, Doppelpass mit Marcel Bönisch und ein trockener Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:0. Ein Gegenspieler kam zwar noch an den Ball, konnte ihn aber nur noch ablenken. Weitere gute Tormöglichkeiten der Grün-Weißen durch Julian Hüfner und Yanik Pragmann fanden nicht mehr den Weg ins Tor. Die letzte Chance hatte der Gastgeber, als ein Kopfball nach einer Ecke nur knapp am Tor vorbei ging (75.).

Besonderen Dank des FC 05 gilt der Familie Wirth aus Kist (Marco Wirth ist Torwart bei den 05ern) für das anschließende Weißwurstessen.
Aufstellung: Wirth (ET Rührer) - Schmitt, Hüfner, Waigand, Heinze (70. Yigit), Hillenbrand, Stöhlein (60. Klug), Bönisch (70. Eichmann), Holch, Ziegler (50. Krämer), Pragmann
Tore: 1:0  38. Pragmann, 2:0  57. Pragmann, §:0  65. Schmitt.

Auf den Bilderm sind  der zweifache Torschütze Yanik Pragmann sowie Marcel Bönisch und Yanik Pragmann zu sehen.

 

Eine unglückliche 0:2-Niederlage mussten die U13- Fußballjunioren des FC Schweinfurt 05 in der Bezirksoberliga Unterfranken beim Würzburger FV hinnehmen. In einem hochklassigen Spiel waren die Schnüdel die spielerisch bessere Mannschaft. Es fehlte nur an diesem Tag das nötige Glück.  Beide Mannschaften begannen hochkonzentriert. In der 4. Minute verpasste  der Schweinfurter Fabian Zahaczewski einen von Leon Heinze scharf vors Tor getretenen Freistoß nur knapp. Die 05er machten weiter Druck. Drei Minuten später schoss Yannick Prozeller nur knapp links am Würzburger Gehäuse vorbei und kurz danach ging ein von Philipp Katzenberger starkgetretener Freistoß an den rechten  Innenpfosten des Würzburger Gehäuses. In der 10.Minute leitete die Schweinfurterin Vanessa Heider eine schöne Ballstafette aus der eigenen Abwehr ein. Die dadurch entstandene Torchance konnte Fabian Zahaczewski erneut nicht in Zählbares umsetzen, nachdem er die Flanke von Yannick Prozeller nur knapp verpasste. In der 13. Minute die erste nennenswerte Chance der Würzburger. Nico Keidels Schuss ging jedoch über das von Fabian Brack  gehüteteTor. Fünf Minute später ein indirekter Freistoß im Würzburger Strafraum nach einem Rückpass zum Torwart. Diesmal konnte der Würzburger Keeper den von Philipp Katzenberger getretenen Freistoß mit einer Glanztat über die Latte lenken. Kurz vor der Halbzeit stellten dann die Würzburger den Spielverlauf auf den Kopf und gingen mit 1:0 in Führung. Und so ging es in die Halbzeit.  Fünf Minuten nach der Halbzeit erhöhte der FV auf 2:0. Einen hohen Ball in den Strafraum verwertete der Würzburger Stürmer, nachdem ihm der Ball glücklicherweise wieder vor die Füße fiel. Das Spiel verflachte und wurde härter. Nennenswerte Torchancen gab es nicht mehr.  Zehn Minuten vor Spielschluss warfen die Schnüdel alles nach vorne. Lukas Gull von der rechten Seite und Martin Griessmann von der linken Seite machten nochmals mächtig Druck.  Aber es wollte einfach kein Tor gelingen. Und so blieb es nach dem Schlusspfiff beim 2:0 für den Würzburger FV. Eine unglückliche Niederlage für den FC, dem einfach nur das notwendige Glück fehlte, um hier als Sieger vom Platz zu gehen. Spielerisch waren die Schweinfurter auf jeden Fall die bessere Mannschaft.  Am kommenden Samstag, den 15.10.2011 um 10 Uhr  geht es im Schweinfurter Willy-Sachs- Stadion gegen dem Tabellenletzten TV Jahn Winkels.
FC Schweinfurt 05: Fabian Brack, Fabian Zahaczewski (45.Min. Maximilian Roos), Vanessa Heider, Leon Heinze, Philipp Katzenberger, Yannick Prozeller, Martin Grießmann, Lukas Gull, Luis Hüfner (40.Min. Alexander Lengle).
 
Gegen den vermeintlich stärksten Gegner ihrer Gruppe, DJK Üchtelhausen, verteilte die E1 des 1.FC Schweinufurt 1905 e.V. eine 17:1-Klatsche. Wobei der Gegner dabei noch reichlich gut bedient war. Von Anfang an brannten die FCler im Heimspiel darauf, den Stüchter zu zeigen, wer Herr im Haus ist. Wieder einmal gab es keinen Schwachpunkt in der Mannschaft. Die U 8 kam zu einem 8:1 gegen Büchold. Wieder einmal war Leander Gerber Dreh- und Angelpunkt mit 4 Toren und drei Vorlagen. Auch der Rest der Mannschaft wacht langsam auf, so dass einige schöne Spielzzüge zu sehen waren. Im Großen und Ganzen kam Büchold noch gut weg.

 
Frauenfussball Bezirksoberliga:
SV Albertshausen/KG - 1. FC Schweinfurt 05:  0:1 (0 : 0)
Hochmotiviert mussten die FC Spielerinnen nach der Niederlage gegen Bastheim zum Lokalderby nach Albertshausen. Man begann mit einen waren Sturmlauf aufs SV-Tor, wo ein ums andere mal die beste SV-Spielerin.geprüft wurde. In der 14. Minute verweigerte der ansonsten gute Schiedsrichter für Jeanette Schölzke nach einem Foul im Strafraum. Ein weiterer Angriff ermögliche Janina Hochrein einen tollen Schuss aufs Gehäuse, den die Torfrau des SV glänzend parieren konnte. Wieder eine Minute später krachte ein Weitschuss der gleichen Spielerin an die Latte. So wurde das Spiel immer wieder von den jeweiligen Abwehrreihen aufgefangen und die Stürmerinnen schlecht angespielt. Erst in der 65. Minute konnte ein Weitschuss aus 30 Meter von Katja Pöhlmann wieder für Gefahr sorgen. In der 86. Minute erst konnte die beste Spielerin des FC mit einem Sonntagsschuss die Party entscheiden. So bleibt man dem Tabellenführer Bastheim auf den Fersen und hofft am kommenden Sonntag gegen Dingolshausen wieder auf ein gutes Spiel.

U-17 Juniorinen: FC Schweinfurt 05 - TV 1880 Nabburg: 1:0
Die Heimelf zeigte von Beginn an eine Konzentrierte Leistung und dominiert den Gegner. In der 15 Minute erlöste Ina Keller die Torflaute des FC. Danach wurden noch sehr gute Möglichkeiten herausgespielt, auch Nabburg hatte sehr gute Konter. Dank der gut herrauslaufenden Torfrau Isabella Fest würde die Tormöglichkeiten der Nabburger verhindert
In der 2 Hälfte wurde wieder mit Herz gespielt und es wurden sehr gute Kontenchancen herausgespielt, aber das 2:0 wollte nicht fallen. Nach Schwerstarbeit trennte man sich 1:0 vom Tabellennachbarn und erreichte jetzt den 5. Tabellenplatz.

Beim 10:6-(!) Sieg der Schweinfurter U 23 in Kirchschönbach netzte Tahir Fazdel vier Mal ein. Keine Berichte sendeten die U 19 (7:0 in der Landesliga Nord gegen Burgfarrnbach) und die U 13 (0:2 im Spiel der BOL beim WFV). Die U 15 (Bayernliga Nord) war spielfrei und muss nun am Samstag nach Kitzingen.


Von: Michael Horling