Soziale Netzwerke

  

Anzeige

JUNIORINNENFUSSBALL U17 Bayernliga, Landesliga Nord und Bezirksoberliga

18.10.2017

Bayernliga: ETSV Würzburg in München chancenlos; Landesliga Nord: Schweinfurt klarer Sieger im Unterfrankenderby; Bezirksoberliga: Partenstein macht das Dutzend voll


U17

Bayernliga

FFC Wacker München - ETSV Würzburg 2:0 (1:0)

Bericht von Dieter Kölbl (ETSV Würzburg)

Wacker von Anfang an die bessere und stärkere Mannschaft, sie waren fast auf allen Positionen stärker besetzt. Meine Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll konnte es jedoch nicht verhindern, dass Angriff auf Angriff auf unser Tor zurollte. Wacker vergab große Chancen in aussichtsreicher Position. Entweder bekamen wir immer noch einen Fuß dazwischen oder sie scheiterten an der Torhüterin Meike Götzelmann. So war es dann ein Fernschuss der das Spiel auf Sieg für die Heimmannschaft stellte. Alina Schermer zog in der 27.Min aus ca. 20 Meter ab, der Ball schlug unhaltbar im linken Winkel ein. Wir konnten zwar den ein oder anderen Konter ansetzen, doch nicht bis zu Ende durchspielen. Es fehlten mir die ganzen offensiven Kräfte, entweder Krank oder im Einsatz bei den Jungs. Ich kann den Mädels nicht den Willen absprechen nicht alles zu versuchen, doch es reicht das derzeitige Vermögen noch nicht aus solche Spiele in der Bayernliga zu drehen.

 

Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich wie die Erste, Spiel auf ein Tor. Habe in der Halbzeit mit meinen Mädels gesprochen, dass sie versuchen müssen noch mehr die Bälle zu halten. Vielleicht schaffen wir es dann den genialen Pass spielen zu können der die Wende wie in Nürnberg einleiten kann wenigstens einen Punkt mitzunehmen. In der 65. Min hatte Emilia Scheder genau diese Möglichkeit, doch sie zögerte mit dem Abschluss zu lange und die Abwehrspielerin konnte ihr im Laufduell nochmal den Ball abnehmen. Hätte sie rechtzeitig geschossen wäre dies eventuell das 1:1 gewesen, leider fehlt da noch die Routine. So war es dann ein kleiner Torwartfehler (Maike konnte den Schuss nicht festhalten) der das 2:0 durch Irini Gkasimpagiazova ermöglichte. Dies war der Knock out für meine Mannschaft und auch gleichzeitig der Endstand.

Es war Abwehrtechnisch eine große Steigerung gegenüber dem letzten Spiel. Was jedoch dringend kommen muss sind Kräfte für die Offensive, denn wenn man nicht zum Torschuss kommt kann man auch kein Spiel gewinnen (alte Weisheit).

Tore: 1:0 Alina Schermer (27.), 2:0 Irini Gkasimpagiazova (77.)

 

SV 67 Weinberg (A) - 1. FC Nürnberg II (M) 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Simone Herzog (9.)

 

TSV Schwaben Augsburg - JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Zehra Mecit (14.), 2:0 Vivian Jakob (25.) 3:0 Eileen Heigenhauser (27.), 4:0 Zehra Mecit (44.)

 

SpVgg Greuther Fürth - SV Frauenbiburg 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Michelle Schirmer (43.), 2:0 Katharina Auer (61.)

 

FC Bayern München II - FC Ingolstadt 04 (N) 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Lisa Städtler (19.)

 

Landesliga Nord

TSV Lengfeld - 1. FC Schweinfurt 05 (N) 1:5 (0:2)

Der Sieg der Schnüdel-Mädels ist zwar verdient, fiel jedoch etwas zu hoch aus. Lengfeld konnte einigermaßen mithalten, aber die Gäste waren vor dem Tor abgezockter und nutzten manche Fehler der TSV-Defensive gnadenlos aus. Die erste Chance hatten die Gastgeberinnen in der 4. Minute. Ela Schlicker scheiterte nach einem Alleingang an der Schweinfurter Keeperin Lakisha De Souza. Fünf Minuten später nutzten die Gäste ihre Einschussmöglichkeit zur 1:0 Führung. Der Schuss von Cara Bettendorf, aus halblinker Position, schlug unter dem Querbalken ein. Danach fand bis zur 22. Minute das Spiel nur zwischen den beiden Strafräumen statt. Pech hatte dann Hanna Mathy, als ihr Schlenzer aus 14 Meter knapp am Winkel des FC-Gehäuse vorbeistrich. Schweinfurt war im Abschluss einfach cleverer und ging in der 34. Minute mit 2:0 in Führung. Jule Salm war zwischen zwei Lengfelder Abwehrspielerinnen in die Hereingabe von Cara Bettendorf gerutscht und hat die Murmel über die Torlinie gedrückt.

 

Nach dem Seitenwechsel verstärkte Schweinfurt den Druck, Lengfeld kommt hinten nicht mehr raus und muss in der 44. Minute den dritten Treffer hinnehmen. Antonia Wieland zwiebelte das Spielgerät genau in den Winkel. Lengfeld Torhüterin Sarah Kaci Chaouche rückte immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. In der 44. Minute konnte sie durch couragiertes Herauslaufen noch vor Leonie Zehe retten, war dann 10 Minuten später machtlos, als Cara Bettendorf mit Hilfe des Innenpfostens auf 4:0 erhöhte. Von Anstoß startete Lengfeld einen Angriff, den Schuss von Ela Schlicker konnte De Souza abwehren, der Ball sprang Isabell Reck ans Schienbein und von da ins eigene Gehäuse. Schweinfurt schien richtig wütend geworden zu sein, denn im Zweiminutentakt kam der FC 05 zu Torchancen. In der 60. Minute vernaschte Cinja Lindemann zwei Gegnerinnen verfehlte das Tor jedoch um Haaresbreite. Zwei Zeigerumdrehungen später hatte Isabell Reck das zweite Mal Pech an diesem Spieltag. Nach dem Eigentor traf sie diesmal den Querbalken des Tores des Gastgebers. Nachdem kurz darauf Leonie Zehe an Sarah Kaci Chaouche gescheitert war, war sie vier Minuten später mit einem Drehschuss erfolgreich. Bei Schüssen von Lara Höfer und Henriette Hörnlein war Lengfurts Keeperin zur Stelle. Die letzte Möglichkeit ein Tor zu erzielen hatte Sally Matiaku 4 Minuten vor dem Schlusspfiff, sie scheiterte jedoch an der 05er Keeperin De Souza.

 

Aufstellungen

TSV Lengfeld: Sarah Kaci Chaouche, Lea Bischoff, Sally Matiaku, Karolina Probst, Maja Lange, Ela Schlicker, Hanna Mathy, Tibelia Coscar (Emma Heinrich/60.), Elisabeth Kuhnert Rodriguez (Hanna König/56.), Antonia Hofmann, Luisa Berthel

1.FC Schweinfurt 05: Lakisha De Souza, Leonie Zehe, Hanna Gensler, Cara Bettendorf, Antonia Wieland (Julia Heil/56.), Inga Lindner (Henriette Hörnlein/68.), Doreen Schwab, Chiara-Sophie Mattes (Anna Bäuerlein/46.), Isabell Reck, Cinja Lindemann, Jule Salm (Lara Höfer/46.)

Tore: 0:1 Cara Bettendorf (8.), 0:2 Jule Salm (34.), 0:3 Antonia Wieland (44.), 0:4 Cara Bettendorf (54.), 1:4 Isabell Reck (57./Eigentor), 1:5 Leonie Zehe (68.)

Schiedsrichter: Faruk Özdemir

Gelb: Tibelia Coscar/Antonia Wieland, Inga Lindner

 

SC Regensburg - SpVgg Erlangen 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Tamara Klein (56.), 2:0 Carina Wagner (78.)

 

SV 67 Weinberg II (N) - 1. FFC Hof (A) 0:5 (0:1)

Tore: 0:1 Lisa Knoch (18.), 0:2 Laura Möhrle (44.), 0:3 Sophia Möhrle (48.), 0:4 Lilli Penzel (61.), 0:5 Juliane Tröger (67.)

 

TSV Neudorf - SpVgg Oberfranken Bayreuth 2:3 (0:0)

Tore: 1:0 Emily Wolfinger (43.), 1:1 Alicia Ochs (46.), 1:2 Alicia Ochs (51.), 2:2 Teresa Frischholz (56.), 2:3 Sarah Höfer (74.)

 

SP.VG. Eicha (N) - SV Reitsch 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Celina Wilms (60.), 2:0 Lara Hopfenmüller (67.)

 

Bezirksoberliga

(SG) TSV 1894 Partenstein - FVgg Kickers Aschaffenburg 12:0 (7:0)

Tore: 1:0 Emely Brandt (15.), 2:0 Emely Brandt (17.), 3:0 Emma Schell (20.), 4:0 Lea Mehrlich (24.), 5:0Emely Brandt (27.), 6:0 Emely Brandt (32.), 7:0 Emely Brandt (40.), 8:0 Madeleine Wagner (46.), 9:0 Emma Schell (70.), 10:0 Luzia Schanbacher (72.), 11:0 Emely Brandt (75.), 12:0 Luzia Schanbacher (76.)

 

(SG) FSV Feldkahl - (SG) FC Frankonia Thulba 0:9 (0:5)

Tore: 0:1 Pauline Stenger (15.), 0:2 Emma Schuhmann (20.), 0:3 Emma Schuhmann (21.), 0:4 Giulia Fischer (25.), 0:5 Giulia Fischer (35.) 0:6 Emma Schuhmann (42.), 0:7 Giulia Fischer (46.), 0:8 Julia Zülch (72.), 0:9 Franziska Stephan (78.)

 

SV 1928 Veitshöchheim - TSV Mainaschaff 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 Vivien Hatzisawas (8.), 0:2 (29.), 0:3 Mira Steidl (58.), 0:4 (59.), 0:5 Alina Müller (79.)

 

FFC 08 Bastheim-Burgwallbach - (SG) TSV Prosselsheim 1:5 (1:3)

Tore: 0:1 Lucy Flick (6.), 0:2 Viktoria Novakovskij (17.), 0:3 Elena Strauß (33.), 1:3 Katharina Denk (36.), 1:4 Lucy Flick (42.), 1:5 Elena Strauß (49.)

Spielszenen U17 Lengfeld - Schweinfurt 05

Von: SIGGI