Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Oh wie schön ist Münnerstadt

29.06.2019

Münnerstadt bietet Führungen mit Überraschungen / Spannend für Einheimische und Gäste /


Spannender Blick hinter die Kulissen / Nächste Haltepunkte sind Michelsberg, Bestattungszentrum, Brünn, der Golfplatz und die Plätze des Heimatspiels

Münnerstadt ist wunderschön … mittelalterliche Altstadt, prachtvolle Kirchen, stolze Bürgerhäuser, trutzige Tore und drum herum die romantische Wacholderheide bilden eine Idylle wie aus dem Bilderbuch. Doch neben bekannten Sehenswürdigkeiten gibt es viel mehr zu entdecken. Die Führungsreihe „#oh!wieschönistmünnerstadt“ lenkt die Aufmerksamkeit von Einheimischen und Gästen auf Besonderheiten. Nächste Haltepunkte im Juli, August und September sind der Michelsberg, das Bestatterzentrum, der Ortsteil Brünn, der Golfplatz Maria Bildhausen sowie die Plätze des Heimatspiels.

 

„Es hat sich schon ein richtiger Fanclub für unsere ‚Oh wie schön‘-Führungen gebildet“, freut sich Erster Bürgermeister Helmut Blank. Die überraschungsreichen Touren finden in der Regel alle zwei Wochen um 18.30 Uhr statt und sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Jeder kann ganz spontan kommen. „Fest steht immer nur das Thema und die Gesprächspartner. Alles weitere entwickelt sich spontan und mit Überraschungen“, erklärt Blank das Konzept. Ziel ist es, Einheimischen ihre Heimat näherzubringen und Urlaubsgästen ungewöhnliche Erlebnisse zu bieten. In lockerer Runde erkunden die Teilnehmer die Haltepunkte, blicken hinter die Kulissen und erfahrenen spannende Geschichten. Beginn ist immer um 18:30 Uhr.

 

Nächste Termine

 Am 4. Juli steht der Michelsberg im Mittelpunkt. Teilnehmer spüren die besondere Ausstrahlung des Platzes, schauen in die Kapelle und erfahren hier viel über die Ursprünge Münnerstadts. Treffpunkt ist der Parkplatz Teufelsboden.

 Treffpunkt am 25. Juli ist das Bundesausbildungszentrum für Bestatter in Münnerstadt. Seit 2005 gibt es in der Einrichtung überbetriebliche Schulungen und Weiterbildungen. Beim Rundgang durch Ausbildungshäuser und Lehrfriedhof erhalten die Teilnehmer Einblick in das beeindruckende Aufgabengebiet eines Bestatters.

 Am 8. August steht ein gemütlicher Bummel durch das Kleinod Brünn auf dem Programm. Wie schön es in dem romantischen Münnerstädter Ortsteil ist, erfahren Teilnehmer bei einem Spaziergang durch Straßen und Gassen. Treffpunkt ist vor der Kirche.

 Am 22. August steht die spannende Stadtgeschichte von Münnerstadt im Blickpunkt. Die Stadtarchitektur weiß viel zu erzählen, wenn man einen Experten an seiner Seite hat. Teilnehmer wissen nach der Führung, warum die Stadtmauer gebaut wurde, warum die Stadt so entstanden ist, wie sie noch heute ist, wie sie aufgebaut wurde u. v. m. Los geht’s mit dem überraschungsreichen Spaziergang am Rathauseingang.

 Ab aufs Green heißt es am 05. September, wenn die Tourismusmanager Kurs auf den Golfplatz Maria Bildhausen nehmen. Mit 140 ha befindet sich in Maria Bildhausen eine der abwechslungsreichsten und weiträumigsten Golfanlagen Deutschland. Teilnehmer lernen den öffentlichen 6 Loch Pay & Play Kurzplatz, den 18 Loch Meisterschaftsplatz und die Driving Range kennen.

 Auf den Spuren des Münnerstädter Heimatspiels wandeln Teilnehmer der Führung „#oh!wieschönistmünnerstadt“ am 19. September. Bei dem Rundgang durch die Altstadt wird über „Münnerstadt und sein Heimatspiel – Wahrheit, Dichtung und Legenden“ berichtet. Treffpunkt ist am Anger.

 

INFO: Touristen-Information Münnerstadt, Tel. 09733 787482, www.muennerstadt.de Münnerstadt im Portrait Münnerstadt liegt im Landkreis Bad Kissingen, Regierungsbezirk Unterfranken in Bayern. Die Stadt hat zusammen mit ihren zehn Stadtteilen 7.631 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2017). Sehenswert sind der Riemenschneider-Altar und die Veit-Stoß-Tafeln in der Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena, die Stadttore, das Heimatspielhaus u.v.m. Städtepartnerschaften gibt es mit Stenay in Frankreich und Mosonmagyaróvár in Ungarn. Münnerstadt liegt in der Mitte Deutschlands mit einer Bahnanbindung Richtung Norden und Süden.

Bild 1: „Oh wie schön ist Münnerstadt“ lautet das Motto einer ungewöhnlichen Führungsreihe für die mittelalterliche Stadt an der Lauer. Beim Blick hinter die Kulissen mit interessanten Gesprächspartnern erfahren Einheimische wie Gäste Spannendes zu bekannten und unbekannten Sehenswürdigkeiten und Orten. Foto: Kilian Düring___Bild 2: Wie ist Münnerstadt eigentlich entstanden? Warum gibt es eine Stadtmauer und Türme? Bei der Führungsreihe „#oh!wieschönistmünnerstadt“ am 22. August steht die Geschichte der Stadtarchitektur im Mittelpunkt. Foto: Christine Schikora___Bild 3: Am 5. September ist der Golfplatz Maria Bildhausen Haltepunkt für die Führungsreihe „#oh!wieschönistmünnerstadt“. Das Angebot der Touristen-Information ist kostenlos und für Einheimische wie Gäste gleichermaßen spannend. Foto: Tonya Schulz

Von: S. Thomas/U. Ritzmann