Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Politik im Parlament hautnah miterleben

02.07.2017

Werkstattgruppe des Blindeninstituts Würzburg besuchte Bayerischen Landtag


Politik im Parlament hautnah miterleben, diese Gelegenheit bot sich einer Werkstattgruppe des Blindeninstituts Würzburg im Bayerischen Landtag. Die Zehn Jugendlichen und Erwachsenen mit starker Sehbehinderung und Blindheit und ihre vier Betreuer unter der Leitung von Wolfgang Kupka hatten sich im Rahmen einer Freizeitwoche auf den Weg nach München gemacht, um mehr über Politik zu erfahren. Zustande kam der Kontakt über Volkmar Halbleib, der vor einigen Jahren einen Rollentausch in der Werkstattgruppe hatte, um mehr über die Anliegen von Blinden und Sehbehinderten zu erfahren. Halbleib führte die Gruppe durch das Maximilianeum, den Sitz des Bayerischen Landtags. Dabei hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit Fragen und Anliegen an den Politiker heranzutragen. Halbleib berichtete von seiner Arbeit als örtlicher Abgeordneter und als Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. Höhepunkt war der Besuch der Plenardebatte, die die Gruppe gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten verfolgte. Passenderweise war das Thema der Debatte die Verbesserung des Blindengeldes auch für hochgradig Sehbehinderte.

Werkstattgruppe des Blindeninstituts Würzburg besuchte Bayerischen Landtag

Von: SIGGI/SK