Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 19.03.2015

19.03.2015

Aus dem Landkreis


Verkehrsgeschehen

 

Zwei Leichtverletzte und zweimal wirtschaftlicher Totalschaden

Poppenhausen, B 19 Beim Einfahren von der Hauptstraße in Poppenhausen in die bevorrechtigte B 19 hat am frühen Mittwochmorgen eine VW Polo-Lenkerin einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und an den beiden beteiligten Fahrzeugen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstanden ist.

Gegen 6.50 Uhr missachtete die 81-Jährige an der Einmündung die Vorfahrt von einer auf der B 19 fahrenden 36-Jährigen in ihrem Toyota Yaris und stieß ziemlich heftig mit ihr zusammen. Für die Unfallaufnahme und zur Bergung der beiden Fahrzeuge musste die B 19 kurzfristig durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Poppenhausen gesperrt werden. Die beiden Frauen sind jeweils mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus nach Bad Kissingen abtransportiert worden. Der Gesamtschaden wird auf 10 500 Euro geschätzt.

 

 

 

Passant beobachtet Unfallflucht

Niederwerrn Weil ein aufmerksamer Passant sofort richtig reagiert hat, konnte eine Unfallflucht am Mittwochnachmittag schon nach kurzer Zeit geklärt werden.

Der Mann beobachtete gegen 15.10 Uhr eine VW Caddy-Lenkerin bei ihren Einparkversuchen in der Braunstraße. Dabei stieß die 57-Jährige gegen einen abgestellten Ford. Ohne sich weiter darum zu kümmern, verließ sie anschließend ihr Auto und ging zu Fuß weg. Nachdem die Unfallmitteilung bei der Polizei eingegangen war, begab sich sofort eine Streifenwagenbesatzung zur Unfallstelle. Nachdem die Schäden am VW und dem Ford übereinstimmten, konnte die Beschuldigte in einiger Entfernung davon, in einem Garten sitzend beim Kaffeetrinken, angetroffen werden.

Auf Vorhalt räumte sie die Fahrereigenschaft ein, wollte aber von einem Anstoß nichts mitbekommen haben. Der Gesamtschaden an den beiden Autos wird auf 1200 Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht ist eingeleitet worden.

 

 

 

Gemeinde Röthlein bringt Holzdiebstahl zur Anzeige

Heidenfeld Von einem Gemeindemitarbeiter aus Röthlein wurde am gestrigen Mittwoch ein Holzdiebstahl zur Anzeige gebracht. Demnach verschwanden zwischen Samstag- und Dienstagnachmittag zirka vier Ster Kiefernholz im Wert von rund 120 Euro. Das Holz lagerte im Gemeindewald in Heidenfeld, Flurnummer 1130, in Verlängerung des Kapellenweges.

Weder vom Dieb noch von seinem Transportfahrzeug liegen bisher irgendwelche Erkenntnisse vor.

 

Bargeld aus Wohnhaus gestohlen

Wettringen Noch keinerlei weitere Erkenntnisse liegen über einen Dieb vor, der am Dienstagnachmittag aus einem Wohnhaus in der Wettringer Straße rund 150 Euro gestohlen hat. Die Polizeiinspektion Schweinfurt erhofft sich nun Hinweise aus der Nachbarschaft, die eventuell im tatrelevanten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Die betagte Hausbesitzerin verließ um die Mittagszeit ihr Einfamilienhaus über die Haustüre. Dabei hat sie höchstwahrscheinlich aber übersehen, dass noch ein anderer Hausschlüssel an einer weiteren Zugangstüre von außen steckte. Durch diese Türe gelangte der Dieb dann zwischen der Mittagszeit und bis gegen 14.30 Uhr, als die Frau wieder zurückkam, ins Haus.

In aller Seelenruhe hat er sich im Haus umgeschaut und aus zwei verschiedenen Schränken das Bargeld entnommen. Anschließend suchte er unerkannt das Weite.

Wer zu der in Frage kommenden Zeit eine oder mehrere ortsfremde Personen in der Wettringer Straße gesehen hat, soll seine Beobachtungen schnellstmöglichst bei der Schweinfurter Polizei mitteilen.

 

Zwei beschädigte Autos

Mainberg Innerhalb von einer guten Woche sind in der Straße „Mainleite“ zwei Autos beschädigt worden. Ob jedes Mal ein und derselbe Täter am Werk war, kann derzeit nur gemutmaßt werden.

Der erste beschädigte Pkw, ein Jeep Grand Cherokee, parkte in der Nacht von Montag, 9. März auf den Dienstag, 10. März, vor der Mainleite 32. Hier wurde der rechte Scheibenwischerarm abgerissen. Der Schaden beträgt mindestens 100 Euro.

Der andere Fall trug sich vermutlich in der Nacht auf diesen Mittwoch zu. Bei dieser zweiten Sachbeschädigung wurde von einem blauen Mercedes, der vor der Mainleite 34 abgestellt war, das hintere Kennzeichen gewaltsam aus der Halterung gerissen und auf die Straße geworfen. Dadurch ging sie zu Bruch. Der Schaden hier rund 10 Euro.

 

 

Bilder: Polzei

Von: SIGGI