Soziale Netzwerke

  

Anzeige

STADT SCHWEINFURT informiert

23.10.2017

Top 1: Workshop für politikinteressierte Frauen: „Selbstbehauptung in Kommunikation und Auftreten“; Top 2: Anmeldung zum 21. Schweinfurter Geriatrietag; Top 3: Oberbauerneuerung in der Stresemannstraße; Top 4: Ferien-Busticket für das Schuljahr 2017/2018; Top 5: Verkehrsmaßnahmen zum DFB-Pokalspiel; Top 6: Orange ist Trumpf bei „Schweinfurt reinigt“; Top 7: Änderung der Müllabfuhr; Top 8: Abschlussveranstaltung der Interkulturellen Wochen 2017


Top 1:

Workshop für politikinteressierte Frauen: „Selbstbehauptung in Kommunikation und Auftreten“

Schweinfurt – Die Gleichstellungsstellen des Landkreises Haßberge und der Stadt Schweinfurt bieten am Samstag, 28. Oktober 10:00 – 15:00 Uhr im Landratsamt Haßberge, Am Herrenhof 1, 97437 Haßfurt für alle Frauen der Region, die bereits aktiv in der Politik sind oder sich ein Engagement auf der politischen Bühne vorstellen können, einen Workshop zum Thema „Selbstbehauptung in Kommunikation und Auftreten für politikinteressierte Frauen” an.

Als Dozentin konnte Heike Frank aus Schonungen geworden werden. Der Unkostenbeitrag (inklusive Getränke und Mittagssnack) beträgt 25 €.

Anmeldungen nehmen Christine Stühler (Gleichstellungsbeauftragte für den Landkreis Haßberge) unter gleichstellung@hassberge.de bzw. 09521 27655 oder Heide Wunder (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schweinfurt) unter gleichstellungsstelle@schweinfurt.de bzw. 09721 516860 entgegen.

 

Top 2:

Anmeldung zum 21. Schweinfurter Geriatrietag

Schweinfurt – Bereits zum 21. Mal lädt der Seniorenbeirat der Stadt Schweinfurt am Samstag, 11. November zum Schweinfurter Geriatrietag ein. Er findet von 08:30 bis 13:30 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum St. Kilian in der Friedrich-Stein-Straße 30 in Schweinfurt statt. Die Themen lauten in diesem Jahr „Ruhestand – Sinnerfüllt älter werden“ sowie „HPVN & SAPV – Neue (und bewährte) Hospiz- und Palliativangebote“.

 

Ab 08:30 Uhr können interessierte Besucherinnen und Besucher den Markt der Möglichkeiten besuchen. Hierbei handelt es sich um Informationsangebote verschiedener Organisationen und Firmen rund um das Thema Gesundheit und Pflege. Anschließend folgen mehrere interessante Fachvorträge.

 

Als Referentin für das Thema „Ruhestand - Sinnerfüllt älter werden“ konnte die ehemalige Schweinfurter Oberbürgermeisterin Gudrun Grieser gewonnen werden. Anschließend wird der Themenkreis „Neue und bewährte Angebote der Hospizarbeit und Palliativangebote“ durch mehrere kurze Referate umfassend beleuchtet: „Hospizidee - Hospizarbeit: Wo kommen wir her?“ „Palliativstation und Brückenteam“ „Palliativo SAPV - ein neues Palliativangebot für die Region“ „Hospizarbeit in Schweinfurt: Was tun wir heute?“ „HPVN - ein neues Netzwerk entsteht“

 

Als Referenten der Kurzvorträge haben Dr. Johannes Mühler, Dr. Susanne Röder, Gregor Stacha, Dr. Olaf Uhle, Monika Spath und Susanne Ritzmann zugesagt.

 

Programmhefte sind ab sofort unter anderem im Zentrum am Schrotturm/Seniorenbüro der Stadt Schweinfurt in der Petersgasse 5 erhältlich. Anmeldungen sind unbedingt erforderlich. Sie nimmt der Seniorenbeirat ab sofort unter Telefon 09721 51-3969 oder per E-Mail seniorenbeirat@schweinfurt.de entgegen.

 

Top 3:

Oberbauerneuerung in der Stresemannstraße Beeinträchtigungen im Berufsverkehr und der Schülerbeförderung möglich

Schweinfurt – Auf der Ostseite der Stresemannstraße befindet sich auf Grund einer nötigen Oberbauerneuerung derzeit eine Baustelle des Tiefbauamtes. Mit Änderung der aktuellen Bauphase kann es ab Freitag, den 20. Oktober 2017 zu Beeinträchtigungen im Berufsverkehr und der Schülerbeförderung kommen. Die Busse, die bisher vom Hauptbahnhof kommend über die Stresemannstraße in Richtung Schulzentrum Geschwister-Scholl-Straße und Ignaz-Schön-Straße fahren, werden über die Wirsingstraße und den John-F.-Kennedy-Ring umgeleitet. Hierbei sind gerade am Morgen mögliche Zeitverzögerungen in Kauf zu nehmen. Diese Bauphase ist in ca. 2 Wochen abgeschlossen.

Nach Rückmeldungen der Busunternehmen, die die Schülerbeförderung betreiben, könnte es zu Zeitverzögerungen im Fahrplan kommen. Die gesamte Baumaßnahme in der Stresemannstraße soll bis zum 14.11.2017 abgeschlossen werden.

 

Top 4:

Ferien-Busticket für das Schuljahr 2017/2018 Für das Liniennetz der Stadtwerke Schweinfurt

Schweinfurt Zusätzlich zum Pfingst-/Sommerferienpass gibt die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Schweinfurt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Schweinfurt das Ferien-Busticket für Schulferien aus. Dieses Ticket berechtigt zu beliebig vielen Omnibusfahrten während der Ferien im Liniennetz der Stadtwerke Schweinfurt.

 

Es ist jeweils eine Woche vor Beginn der jeweiligen Ferien erhältlich und gilt bis zum Ende der Sommerferien. Das Ferien-Busticket ist nur im Büro der Kommunalen Jugendarbeit der Stadt Schweinfurt (Eingang Metzgergasse) erhältlich. Für die Ausstellung ist ein aktuelles Passbild erforderlich. Berechtigt sind alle Schüler/innen der Grund- und Mittelschulen, Wirtschaftsschulen, Realschulen, Gymnasium, FOS und BOS aus Stadt und Landkreis bis einschließlich Geburtsjahrgang 1999. Schüler/innen, die das 15. Lebensjahr vollendet haben, müssen einen Schülerausweis vorlegen.

 

Das Busticket kostet

                                                             Tarifzone 1  alle Tarifzonen

 

  • vor den Herbstferien (28.10 – 05.11.2017) 37 € 102 €
  • vor den Weihnachtsferien (23.12.2017 – 07.01.2018) 33 € 96 €
  • vor den Faschingsferien (10.02. – 18.02.2018) 29 € 81 €
  • vor den Osterferien (24.03. – 08.04.2018) 26 € 72 €
  • vor den Pfingstferien (19.05. – 03.06.2018) 20 € 57 €
  • vor den Sommerferien (28.07. – 10.09.2018) 16 € 45 €

Für Schüler/innen aus Schweinfurt werden Geschwister-Ermäßigungen gewährt. Außerdem werden Berechtigten bei geringem Einkommen Ermäßigungen auf Antrag gewährt.

 

Weitere Informationen erteilt die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Schweinfurt (Markt 1, Eingang Metzgergasse, 09721 51-7861 oder -7862).

 

Top 5:

Verkehrsmaßnahmen zum DFB-Pokalspiel

Schweinfurt – Zum DFB-Pokalspiel am 24. Oktober 2017 (1. FC Schweinfurt 1905 gegen Eintracht Frankfurt) werden folgende Verkehrsmaßnahmen getroffen:

 

  • - Die Parkplätze auf dem Ander-Kupfer-Platz, der östliche Teil der Willy-Kaidel-Straße und der Panzerwachplatz (Heeresstraße) werden für den 24. Oktober unter Halteverbot genommen. Auf dem Ander-Kupfer-Platz wird ab 15 Uhr eine „Fanmeile“ für die Fans des FC Schweinfurt eingerichtet.
  • - Der östliche Teil der Willy-Kaidel-Straße (ab Einfahrt Yorktown Village – Zufahrt für Bewohner also nur über Hainig/Eisstadion möglich) und der Kasernenweg werden vor Beginn des Spiels für den Verkehr gesperrt. Hier befinden sich die ausgewiesenen Parkplätze für Fan-Busse und Fan-PKW der Gäste.
  • - Zum Parken stehen der Volksfestplatz und die Parkharften in der Straße Am Volksfestplatz zur Verfügung. Zudem wurde die „große Parkregelung“ bei Großveranstaltungen in der Niederwerrner Straße und im John-F.-Kennedy-Ring eingerichtet, es darf also jeweils der rechte Fahrstreifen beparkt werden.
  • - Die Florian-Geyer-Straße wird ab 16:00 Uhr in Richtung Innenstadt als Einbahnstraße ausgewiesen.

Im Umfeld des Willy-Sachs-Stadions ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

 

Top 6:

Orange ist Trumpf bei „Schweinfurt reinigt“ Aktionstag des Servicebetriebes mit den Schweinfurter Schulen am 27. Oktober

Schweinfurt – Der Servicebetrieb Bau und Stadtgrün der Stadt Schweinfurt führt am

Freitag, 27. Oktober 8 – 13 Uhr

zusammen mit insgesamt 841 Schweinfurter Schülern aus 10 Schulen einen Aktionstag unter dem Motto „Schweinfurt reinigt“ durch.

 

An diesem Vormittag wird die Farbe Orange das Stadtbild prägen, denn die Schüler werden mit orangefarbenen Warnwesten, Handschuhen und Greifzangen ausgestattet im gesamten Stadtgebiet ausschwärmen. Ihr Ziel: achtlos weggeworfenen Papieren, Bechern, Plastik und sonstigem Unrat in den Grünanlagen sowie wilden Müllablagerungen in Flur und am Bach zu Leibe zu rücken, um das Umfeld ihrer Schule von sämtlichem Müll zu befreien.

 

Die Reinigungsgebiete wurden von der Abfallberatung, die die gesamte Aktion koordiniert, bereits im Vorfeld ausgesucht und mit den beteiligten Schulen abgesprochen. Der gesammelte Müll wird zentral an den Schulen gelagert und schließlich von der Müllabfuhr abgeholt.

 

Grundidee des Reinigungstages ist es, die Schüler für eine saubere Umwelt zu sensibilisieren. Indem sie ihre eigene Lebensumwelt, das Umfeld ihrer Schule, reinigen, lernen sie sorgfältiger mit Müll und Abfall umzugehen. Sie erfahren ganz direkt und praktisch, dass jeder in seinem Bereich etwas für eine bessere Umwelt tun kann.

 

An dieser Aktion beteiligen sich:

 

  • - Albert-Schweitzer-Grundschule
  • - Auen-Mittelschule
  • - Dr. Pfeiffer-Grundschule
  • - Frieden Volksschule
  • - Friedrich-Rückert-Grundschule
  • - Körner-Grundschule
  • - Olympia-Morata-Gymnasium -
  • Dr. Georg-Schäfer-Schule
  • - Walther-Rathenau-Schulen
  • - Wilhelm-Sattler-Realschule

Oberbürgermeister Sebastian Remelé wird sich im Nachgang der Aktion für das Engagement der Schulen mit einem Beitrag für die Klassenkasse bei allen Teilnehmern bedanken. (Termin wird noch bekanntgegeben)

 

Weitere Auskünfte: Servicebetrieb Bau und Stadtgrün Abfallberatung, 09721 51-580 Ansprechpartner während der Aktion: Andreas Rehberger, 0170 5745837

 

Top 7:

Änderung der Müllabfuhr

Schweinfurt – Wegen der Feiertage findet am 31. Oktober (Reformationstag) sowie am 1. November (Allerheiligen) keine Müllabfuhr statt. Die Abfuhrtage der Kalenderwoche 44 verschieben sich demnach wie folgt:

 

Vorgezogene Müllabfuhr:

 

  • Montag, 30.10.2017 (Abfuhrgebiet 1a) wird am Samstag, 28.10.2017 vorgefahren.
  • Dienstag, 31.10.2017 (2a) wird am Montag, 30.10.2017 vorgefahren.

Müllabfuhr kommt einen Tag später:

 

  • Mittwoch, 01.11.2017 (3a) wird am Donnerstag, 02.11.2017 nachgefahren.
  • Donnerstag, 02.11.2017 (4a) wird am Freitag, 03.11.2017 nachgefahren.
  • Freitag der 03.11.2017 (5a) wird am Samstag, 04.11.2017 nachgefahren.

Bitte beachten Sie die Eintragungen im Müllkalender.

 

Top 8:

Abschlussveranstaltung der Interkulturellen Wochen 2017

Schweinfurt – Die Abschlussveranstaltung der Interkulturellen Wochen 2017 findet am

Freitag, 27. Oktober, ab 19 Uhr

unter dem Motto „Vielfalt verbindet Schweinfurt“ in der Rathausdiele statt. Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Plätze ist allerdings begrenzt.

 

Gemäß dem Motto der Interkulturellen Wochen 2017 hat der Integrationsbeirat ein vielfältiges, ca. zweistündiges Programm aus Tanz, Musik und Gesang zusammengestellt.

 

Auf der Bühne treten Tänzer aus der Türkei sowie Musiker mit syrischen, türkischen, indonesischen, amerikanischen und natürlich deutschen Wurzeln auf. Das musikalische Repertoire reicht von traditionellen Klängen aus dem Orient bis hin zu klassischer Musik.

Als Highlight des Abends wird das Schweinfurter Vokalensemble „4 for fun“ und Band auftreten und mit ihren Songs für gute Laune sorgen.

 

Die kulturelle Vielfalt auf der Bühne wird sich dann auch im anschließenden Buffet wiederspiegeln. Hier können die Gäste einen türkischen Wein zu einer indischen Samosa und einen fränkischen Schoppen zu einem Stück somalischen Muufo mit leckeren Rindfleischstückchen genießen.


Von: SIGGI/AL