Soziale Netzwerke

  

Anzeige

STADTFÜHRUNGEN BEGINNEN IM JUNI

29.05.2020

Geführte Wanderungen und Spaziergänge finden ab 3. Juni statt


Bad Kissingen: Das Gästeangebot der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH wird auf Grundlage der behördlichen Vorgaben schrittweise erweitert: Ab Juni können Gäste wieder an Führungen sowie an den geführten Wanderungen und Spaziergängen unter entsprechenden Auflagen teilnehmen.

 

Ab Mittwoch, 3. Juni, starten die wöchentlichen geführten Wanderungen und ab Donnerstag, 4. Juni, die wöchentlichen Spaziergänge durch die Stadt. Diese sind mit der Gast- und Premiumkarte kostenfrei. Zudem finden im Juni folgende Führungen statt:

 

Am Samstag, 6. Juni, sowie am Samstag, 13. Juni, findet Der Klassiker: Führung durch Altstadt und historische Kuranlagen statt. Bei dieser kombinierten Führung lernen Teilnehmer Bad Kissingens idyllische Altstadt sowie die historischen Kuranlagen kennen. Teilnehmer erfahren Wissenswertes über Bad Kissingens berühmte Heilquellen und historische Gäste sowie wichtige Eckdaten zum Werdegang der Stadt vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Die Führung startet um 10:00 Uhr an der Tourist-Information Arkadenbau und kostet pro Person 8 Euro.

 

Die Genuss-Stadt-Führung mit dem renommierten Sternegastronom Hermann Laudensack verbindet am Samstag, 20. Juni, einen Gang durch die eindrucksvolle Geschichte der Stadt mit Köstlichkeiten der fränkischen Küche. Beginn der etwa zweistündigen Tour ist um 11:30 Uhr in Laudensacks Parkhotel. Die Führung kostet 39 € pro Person und beinhaltet zwei fränkische Köstlichkeiten sowie dazu korrespondierende Weine. Die Speisen sind auf Wunsch auch vegetarisch möglich. Dies kann bei der Anmeldung angegeben werden.

 

Prachtvolle Architektur, lebendige Traditionen und perfekt erhaltene Strukturen zeugen bis heute von Bad Kissingens Bedeutung als große europäische Kurstadt. Ein Städtetypus, den Bad Kissingen ab dem 19. Jahrhundert mitbegründete und in herausragender Weise erlebbar macht. Doch was zeichnet diese „Great Spas of Europe“ aus und welche ihrer Merkmale sind noch immer prägend für Bad Kissingen? Bei der Erlebnisführung „Ein Streifzug: Auf dem Weg zum UNESCOWeltkulturerbe“ wandeln Interessierte am Samstag, 27. Juni, auf den Spuren dieses kulturellen Erbes und erfahren, welche Bedeutung die Kuranlagen und der Kurgarten, die Brunnenfrauen und das Kurorchester, heute als Staatsbad Philharmonie Kissingen bekannt, dabei bis heute besitzen. Zudem gibt die Führung spannende Hintergründe zur Bewerbung als UNESCO-Weltkulturerbe. Bad Kissingen hat sich zusammen mit zehn anderen weltberühmten Kurstädten wie Karlsbad, Spa oder Vichy unter dem Titel ‚Great Spas of Europe‘ um die renommierte Auszeichnung beworben. Die Führung beginnt um 10:00 Uhr und kostet 8 Euro (ermäßigt 4 Euro). Treffpunkt ist an der Tourist-Information Arkadenbau.

 

Die Teilnehmerzahl für die Führungen ist auf 15 Personen begrenzt. Karten sind im Vorfeld in der Tourist-Information Arkadenbau (täglich von 9:30 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 17:30 Uhr), telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter der E-Mail-Adresse kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich. Die allgemeinen Abstandsregelungen sind einzuhalten. Zudem muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Alle Termine finden Interessierte unter www.badkissingen.de/stadtfuehrung


Von: S. Thomas/I. Hartmann