Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U15 Bayernliga

16.10.2017

1.FC Schweinfurt 05 – DJK Don Bosco Bamberg 5:2 (4:1)


Trotz hartem Kampf gewinnt der FC Schweinfurt mit einem klaren 5:2

Bericht von Maximilian Löwen (FC Schweinfurt 05)

Der Beginn des Spiels ist wie bei jedem anderem. Zu Beginn ist das Pressing auf beiden Spielhälften sehr vertreten und die spielerischen Raffinessen der Mannschaften lassen sich erst später erkennen. Bei Schweinfurt war das ganze relativ früh klar, das diese 3 Punkte mit nach Hause genommen werden. In der 14. Minute schoss Elias Reiher das erste Tor für die Schweinfurter. Gefolgt vom zweiten Tor in der 16. Minute von Elias Reiher, welcher auch in der 20. Minute ein Tor erzielt hat. Schon sein zweiter Hattrick in dieser Saison. Daraufhin folgte in der 21. Minute die direkte Antwort von Bamberg mit dem 3:1. Dies steckte Schweinfurt gut weg und hat weiterhin tollen Fußball gespielt. In der 30. Minute dann ein Distanzschuss von Luis Firsching, welcher ihn verwandeln konnte. Das war das 4:1 für Schweinfurt.

 

Die 2. Halbzeit war etwas holprig, da Bamberg direkt in der 37. Minute ein weiteres Tor geschossen hat. Der Kampfgeist von Bamberg war nun geweckt, wo hingegen die Schweinfurter Jungs sehr gut verteidigt haben. Bis zum Ende der Partie blieb es sehr spannend. Dann in der 70. Minute eine weite Flanke über den Torwart, wo Noah Döll den Ball mit dem Kopf ins Tor beförderte. Das 5:2 war dann die Entscheidung.

 

Die nächste Spiel ist am 21.10 gegen Aschaffenburg in der Sportanlage am Schönbsch Aschaffenburg. Der 1.FC Schweinfurt 05 verschafft sich wieder den 1. Tabellenplatz mit ein wenig Vorsprung.

Aufstellung: Leon Miller, Lorenz Kuhn (64‘ Kai Halbig), Daniel Brozmann (41‘ Jule Dickmeis), Fabio Stütz (57‘ Luca Friedrich), Elias Reiher, Robin Zeitler, Felix Back, Maximilian Stahl (49‘ Lucas Schneider), Lino Schramm, Luis Firsching, Noah Döll

Tore: Elias Reiher 1:0 (14‘) ,Elias Reiher 2:0 (16‘), Elias Reiher 3:0 (20‘), Michael Theinhardt 3:1 (21‘), Luis Firsching 4:1 (30‘), Michael Theinhardt 4:2 (14‘), Noah Döll 5:2 (70‘),

Zuschauer: 80 

Fotos: Maximilian Löwen

Von: SIGGI/ML