Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Übernahme ohne großen Wirbel: Das Schweinfurter Mercure-Hotel heißt nun Arcadia

02.08.2011

Schweinfurt - Wer ein bisschen im Internet surft und zufällig auf die Seiten der Arcadia Hotels kommt (die bislang 24 Hotels in Deutschland betrieben, darunter in Suhl oder Coburg naheliegende), wird sich am Montag über eine Meldung auf der Startseite gewundert haben. Denn da steht: "Die Arcadia Hotels & More Management GmbH baut ihr Portfolio weiter aus. Das Hotel Mercure Schweinfurt Maininsel, bisher betrieben von der Accor Hotel Gruppe, wurde von der Arcadia Hotels & More Management GmbH übernommen."


Geschäftsführer der GmbH ist Dr. Reinhard Baumhögger. Weiter heißt, dass man auf Gäste setzt, "die sich für die touristischen Sehenswürdigkeiten der Stadt interessieren", genauso auf Tagungs- und Seminarkunden. Das Business-Hotel der 4-Kategorie verfügt über 133 Zimmer, Restaurant mit Hotelbar und zehn multifunktionale Tagungsräume und bietet bis zu 1000 Personen Platz. Für die Regeneration stehen Sauna und ein Fitnessraum mit modernsten Geräten zur Verfügung. Gelobt wird weiterhin die Lage am Main nahe der Innenstadt.

"Für Arcadia Hotels, die Wohlfühlgruppe, bisher mit 24 Hotels in Deutschland vertreten, ist das Arcadia Hotel Schweinfurt Maininsel das siebte Haus im Bundesland Bayern. Obwohl alle Häuser Wiedererkennungsmerkmale haben, ist jedes Haus individuell wie der Standort. Wichtig ist Arcadia Hotels dabei eine persönliche Atmosphäre. So wird jedes Hotel von den Hoteldirektoren als Gastgeber individuell geführt", heißt es in der.Pressemeldung. Das Foto auf der Seite zeigt das einstige Mercure-Hotel bereits mit neuem Namen und Logo.

Foto: arcadia-hotel.de


Von: Michael Horling