Soziale Netzwerke

  

Anzeige

WEISSER RING Schweinfurt erhält Spende vom rotarischen Schlauchbootrennen

12.04.2013

2.000 Euro für Schweinfurter Projekt


Schweinfurt: Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn spendet 2.000 Euro an die Opferschutzorganisation "WEISSER RING" Schweinfurt. Die Mittel stammen aus dem Erlös des "rotarian Rowdy River Raft Race", des wohl größten Schlauchbootrennens Deutschlands, aus dem bisher rund 40.000 € an Sozialprojekte vor Ort geflossen sind. Den entsprechenden Scheck übergibt Franz-Josef Weingart, Präsident des Rotary Clubs Schweinfurt-Peterstirn, an WernerLeuerer, dem Außenstellenleiter "WEISSER RING e.V." Schweinfurt.

 

Millionen von Bürgerinnen und Bürgern werden von Dieben und Betrügern um ihr Hab und Gutgebracht. Die Opfer allzu oft verharmloster Eigentumsdelikte müssen nicht selten die bittere Erfahrung machen, dass sie von der Gesellschaft nicht ernst genommen werden. Dies zu ändern ist Ziel und Aufgabe der Opferschutzorganisation WEISSER RING, des gemeinnützigen Vereins zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e.V. Seit seiner Gründung im Jahr 1976 hat der WEISSE RING in Deutschland ein flächendeckendes Hilfsnetz für in Not geratene Kriminalitätsopfer mit 420 Außenstellen und etwa 3.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufbauen können.

 

In Schweinfurt (Außenstelle Stadt und Kreis) sind es derzeit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als konkrete Aufgaben zählt Werner Leuerer auf: "Wir engagieren uns in der persönlichen Opferbetreuung nach der Straftat, leisten Hilfestellung im Umgang mit Behörden, organisieren Erholungsprogramme, sorgen für kostenlose rechtsmedizinische Untersuchung, begleiten vor Gericht, vermitteln Hilfen bei anderen Organisationen und - nicht zuletzt - bieten wir finanzielle Soforthilfen bei tatbedingten Notlagen." "Das ist ein vorbildliches Konzept, um den Opfern die Bewältigung der Tatfolgen zu erleichtern;ein wichtiger, Frieden stiftender Beitrag im Sozialwesen ganz im Sinne von Rotary Deutschland und Rotary International.

 

Hoffentlich trägt unsere Spendenübergabe dazu bei, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Leistungen des WEISSEN RINGS zu richten", begründet Franz-Josef Weingart die Auswahl des Projektes. Da der Erlös des Schlauchbootrennens traditionell für Aktionen in und um Schweinfurt verwendet wird, lädt er alle Schweinfurter zum nächsten rotarian Rowdy River Raft Race am 23.6.2013 - im Rahmen der Landesausstellung "Main und Meer" - ein.    

 

www.RaftRace.de

www.rotary-schweinfurt-peterstirn.de


Von: PM